Gang Wars


»Do you really think New York is a nice, innocent city?
Without criminals and gangs?
Haha, you wish.«


Wir freuen uns über jede Anmeldung :)


Es ist nichts Neues, dass die South-Lemons sich mit allen möglichen Leuten anlegen. Aber hier in der Stadt New York regiert nun einmal die 13th Street Gang.
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Kanalisation

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Storyteller
Gründer
avatar

Anmeldedatum : 16.06.14

BeitragThema: Kanalisation   Di Jun 17, 2014 4:20 pm

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
© Bastiaan van der Graaf »Spiegelbild«, Quelle: piqs.de (Some rights reserved)

Vielleicht nicht der gemütlichste Ort, aber eine gute Flucht- und Versteckmöglichkeit.
Nach oben Nach unten
http://gang-wars.forumieren.net
Raiko Chace
Waffennarr
avatar

Anmeldedatum : 18.01.15

Verzeichnis
Charaktere:
Gang des Charakters: The Outsiders
Charakter-Rang:

BeitragThema: Re: Kanalisation   So Jan 18, 2015 4:59 pm

First Post

Raiko sah sich still um. Ihm war irgendwie schon klar warum man ihn hier unten hin geschickt hatte. Er war ruhiger und verschwiegener als viele. Er leuchtete sich mit einer Taschenlampe den dunkeln Weg und brummte etwas als ihm der beißende Geruch in die Nase stieg. Diese miefige, feuchte Luft war das einzige was er hasste. Seine Ratte saß auf seiner Schulter und leckte ihm über die wange. Es war nur ein leichtes, aber ein schönes warmes Lächeln. Der riesige junge Mann sah sich um, seine grau-blauen Augen glitzerten leicht im Schein der Taschenlampe. Da Raiko selbst sehr still war konnte man das tropfen des schmutzigen Wassers hören. Er seufzte einmal leise. Wie er es hasste Patroullie zu laufen, vor allem hier unten... aber es war nunmal nötig. Seine Hand war die ganze Zeit um das Messer geschlossen und immer bereit zu zu stechen. Er war sehr konzentriert, doch seine Ratte lenkte ihn immer wieder ab. Also vielleicht doch nicht ganz so konzentriert.
Nach oben Nach unten
Cheza Reeves

avatar

Anmeldedatum : 07.09.14
Alter des Charakters : 20 Jahre

Verzeichnis
Charaktere:
Gang des Charakters: South-Lemons
Charakter-Rang: Member

BeitragThema: Re: Kanalisation   So Jan 18, 2015 5:51 pm

Eigentlich hatte Cheza ja vorgehabt Patrouille zu laufen, doch dann war ihr wieder eingefallen dass man dann völlig allein war und dies sehr langweilig werden konnte. Keine gute Idee also für sie, da sie sonst wohlmöglich noch Jemanden der 13ths totgequatscht anstatt abgefangen hätte. Und was tat man in einer solch angespannten Situation auch schon groß, wenn man gerade keine wirkliche Aufgabe hatte? Neben dem Tanzen beschäftigte man sich einfach mit den Leuten und lockerte die Stimmung etwas auf, und genau das hatte Cheza nun vor. Vielleicht war dies hier dabei nicht der beste Ort, um sich herum zu treiben und zu unterhalten, aber das hatte die Brünette noch nie von ihrem Vorhaben abgehalten. Bei Zac sah es schließlich auch nicht aus wie im Wunderland und trotzdem war es echt gemütlich dort. Gut, vielleicht war es hier nicht gemütlich... und es stank, aber sie würde ja gleich auch nicht mehr allein sein und das Leid zusammen mit Jemand anderem teilen können. Und das war Raiko Chace, der für die Patrouille hier unten eingetragen war. Bestimmt würde er sich über etwas Gesellschaft freuen, egal wie still und verschlossen er sonst auch immer war. Zac war ja schließlich auch recht verschlossen - zumindest anderen gegenüber - daher hatte die Brünette damit auch kein Problem. Ganz im Gegenteil, schließlich konnte sie dann mehr reden. Wobei es sie auch nicht stören würde wenn ihr Gegenüber auch etwas erzählen würde, aber so war es eben auch gut. Es war schließlich auch gut wenn sie einfach nur zuhören konnte. In einer solchen Gegend war es nur nicht gut wenn niemand sprach. Aber gut, ihre Gedanken lenkten vom Thema ab.
Kurz blickte sich Cheza daraufhin einmal um, doch bis auf ihre leisen und fast lautlosen Schritte war nichts zu hören. Und sehen konnte sie auch niemanden. Doch. Dahinten stand derjenige, zu dem sie gerade auch eigentlich wollte. Und auf seiner Schulter saß.... eine Ratte? Ob er davon wusste oder sie ohne sein Wissen auf seiner Schulter saß? Quatsch, das musste sein Haustier sein. Hoffentlich. Etwas verwirrt schüttelte die Brünette einen Moment lang ihren Kopf, bevor ihr Blick sich auf den Boden neben ihr richtete und sie auf ihr eigenes, schwarzes Fellbüschel blicken konnte. Eigentlich wollte sie Zacy ja nicht in eine solche Gegend mitnehmen, aber alleine lassen wollte sie ihn auch nicht und außerdem wären sie ja nicht die ganze Zeit hier. Doch auch ihn schien der Geruch hier nicht wirklich zu passen, denn immer mal wieder strich er mit seiner Pfote über seine Nase, fast so als wolle er damit den Geruch vertreiben. Süß.." schmunzelte Cheza eher im Stillen, bevor sie wieder nach vorne blickte und merkte, dass Raiko gar nicht mehr so weit entfernt stand. Aus diesem Grund ging sie auch nur noch ein paar Schritte auf ihn zu, sodass er selbst wenn er sich über ihr Auftreten erschrecken würde sie nicht mit seiner Waffe treffen würde. Denn auch wenn Cheza es aus ihrem Sichtwinkel nicht wirklich sehen konnte, so war ihr schon klar dass er irgendeine Waffe bei sich tragen würde. Wahrscheinlich ein Messer oder ähnliches, wie sie vermutete. Doch es war ja auch recht egal, wie sie fand. Schließlich war sie niemand der anderen Gang und hatte auch nichts böses vor, sondern wollte sich einfach nur unterhalten.
"Hallo Raiko." begrüßte sie ihn aus diesem Grund nun auch freundlich und lächelte ihr typisches Cheza-Lächeln, während ihr Blick nur einmal kurz zu der Ratte auf seiner Schulter wanderte.
"Stört es dich wenn ich dich bei deiner Patrouille begleite?" fragte sie auch sogleich, auch wenn sie sowieso nicht gehen würde. Lächelnd blickte sie sich daraufhin noch einmal kurz prüfend um, jedoch schien es eher als wäre sie hier mitten auf der Straße und es wäre kein unheimlicher, dunkler Ort, vor dem sonst jeder lieber weglaufen würde. Nur kurz blickte sie erneut hinab zu Zacy, der kurz an seiner Leine gezogen hatte weil er einen Wassertropfen ja ach so interessant fand, jedoch sofort wieder neben sie tapste und sich anschließend einfach halb auf einen ihrer Füße setzte.
"Gruslige Gegend hier. Ich find ja eine Patrouille hier ist eher eine Strafe, aber da hier unten so gut wie nichts los ist ist es ja eigentlich auch wieder egal. Das heißt solange keine Zombies aus diesem ekligen Gestand entstehen sollten, aber das bezweifle ich."redete sie anschließend auch schon weiter und grinste amüsiert bei ihrem letzten Gedanken. Vielleicht sah Raiko ja nichts lustiges hier unten, sondern nur die ernsthaftigkeit seiner Aufgabe, aber etwas unterhalten konnte man sich ja trotzdem. Unaufmerksam war ja selbst Cheza nicht, auch wenn es meist ganz anders schien. Im Gegensatz zu vielen achtete sie auf die noch so kleinsten Details und konnte sich trotz ihres ständigen Gequassels immer konzentrieren, auch wenn die meisten das von ihr nicht erwarteten sondern einfach eine lustige Gesellin in ihr sahen.
"Ist die Ratte da eigentlich dein Haustier oder sitzt die einfach nur so auf deiner Schulter?" fragte sie anschließend neugierig wie immer, noch während sie ihren Blick wieder zu ihm wandern ließ und blickte zu eben jener Ratte. Sie war ja keines der Mädchen, die kreischend vor solchen Tieren wegrannte, aber als Haustier könnte sie sich eine Ratte dennoch nicht vorstellen. Da blieb sie dann doch eher bei ihrem treuen Zacy - dessen Name sie noch immer völlig kreativ und schön fand. Auch wenn sie glaubte, dass sich Zac noch immer nicht so ganz mit dem Namen angefreundet hatte. Daran würde er sich schon noch gewöhnen (müssen). Grinsend und fast schon etwas abwartend blickte die Brünette anschließend von der Ratte wieder hinauf in Raikos Augen.

________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Raiko Chace
Waffennarr
avatar

Anmeldedatum : 18.01.15

Verzeichnis
Charaktere:
Gang des Charakters: The Outsiders
Charakter-Rang:

BeitragThema: Re: Kanalisation   So Jan 18, 2015 6:10 pm

Raiko hatte gerade in die Dunkelheit gestarrt weil er dachte etwas gesehen zu haben. Seine blau-grauen Augen fixierten einen Punkt weit hinten, doch als er sich sicher war das es nichts gewesen war, entspannte er seine Schultern. Doch sofort spannte sich sein gesamter Körper an als er eine Stimme hörte. Er wirbelte herum und starrte Cheza an. Seine Taschenlampe knackte schon als er die HAnd zur Faust ballte und seine Knöchel traten weiß hervor als er seine Hand um das Messer anspannte. Er sah sie finster an.Eigentlich hasste er Gesellschaft... aber er seufzte ergeben und nickte dann einmal. Als Shinda ihm ein Barthaar heraus riss fluchte er einmal auf. Er sah die Ratten böse an und sah dann wieder zu Cheza."Ja es ist meine" sagte er distanziert und sah sie lange an."Ich finde es eigentlich ganz schön hier, nur der Gestank ist ein wenig störend. Man kann hier gut nachdenken" sagte er ruhig und doch dunkel. Seine Stimme war ziemlich kühl und rau, zeigte das er nicht viel sprach. Er musterte sie. Sie war nicht hässlich aber er wollte niemanden der so viel plapperte. Er hasste es viel reden zu müssen.
Nach oben Nach unten
Cheza Reeves

avatar

Anmeldedatum : 07.09.14
Alter des Charakters : 20 Jahre

Verzeichnis
Charaktere:
Gang des Charakters: South-Lemons
Charakter-Rang: Member

BeitragThema: Re: Kanalisation   So Jan 18, 2015 6:54 pm

Cheza ließ sich nicht wirklich einschüchtern von der eher finsteren Reaktion von Raiko, denn eigentlich war es ihr auch nicht sehr wichtig ob er sie nun anstrahlte oder anbrüllte. Wobei, so egal dann nun auch wieder nicht, aber sie käme mit beidem klar. Außerdem nickte er auch kurz darauf, was Cheza dazu veranlasste ihn kurz erfreut anzulächeln - allein zurücklaufen wollte sie nun nämlich auch nicht mehr. Und nun war es auch seine Schuld, wenn sie ihn nerven sollte.
Noch während die Brünette sich jedoch umgesehen hatte hatte sie von ihm ein leises Fluchen gehört, auch wenn sie sich den Grund dafür nicht ganz erklären konnte. Doch so wie sie schnell merkte hatte es lediglich etwas mit seiner Ratte zu tun. Also keine Gefahr dachte sich CHeza nun etwas ruhiger und entspannte sich sofort auch wieder, auch wenn sie vorher nicht einmal bemerkt hatte wie sie sich leicht angespannt hatte. Vielleicht war die Gegend dann doch etwas einschüchternder als sie gedacht hatte. Umso froher war sie anschließend auch, als Raiko endlich sprach und ihre Frage zu der Ratte bejahte. Sein Haustier also. Kurz musterte Cheza das kleine Tier aus neugierigen Augen, ehe sie wieder lächelte. "Hat sie denn auch einen Namen? ...Oder ist es ein er?" meinte sie gelassen und ruhig lächelnd, während ihr Blick schon wieder durch die Gegend schweifte und anschließend wieder zu Raiko fand. Sie hatte schon verstanden, bei ihm sollte sie nicht zu viel reden, dann konnte man sich sicher gut mit ihm unterhalten. Es war ja nicht einmal so, dass Cheza immer und am laufenden Stück redete - zumindest meistens nicht. Bei Zac war sie hin und wieder auch viel ruhiger und ernster, aber vielleicht lag dies auch einfach an seiner Person. Egal was es war, nerven wollte die Brünette ihren jetzigen Gesprächspartner auf keinen Fall.
Aus diesem Grund lauschte sie seinen anschließenden Worten auch ausgesprochen ruhig und aufmerksam, ehe sie nur leicht lächelnd nickte. "Stimmt, der Gestank ist wirklich richtig schlimm... Zacy zeigt das auch schon die ganze Zeit." musste sie ihm in diesem Punkt wirklich zustimmen, während ihr Blick derweil einen Moment lang zu dem kleinen schwarzen Welpen gewandert war. Bisher hatte sie die verschiedensten Blicke auffangen können, wenn Jemand den Namen des Welpen gehört hatte. Sie konnte sich gar nicht vorstellen warum. War es denn wirklich so schlimm seinen Hund nach dem Anführer der South Lemons zu benennen? Wenn man es so sah war es wirklich recht seltsam, aber schließlich waren sie so etwas wie beste Freunde und außerdem war er sozusagen Zacys Retter gewesen, daher passte der Name einfach gut. Außerdem hatte er genauso schwarzes Fell wie Zacs Seele, zumindest hatte Cheza es ihm so einmal lachenderweise erklärt - natürlich nur zum Spaß. Die Hundeaugen hatten sie aber trotzdem beide. Mit einem etwas nachdenklichen Lächeln schüttelte sie über diesen Gedanken nur leicht den Kopf und blickte anschließend wieder zu Raiko hinauf. Wieso musste er auch wieder so groß sein? Aber egal, das spielte nichts zur Sache.
"mhm... zum Nachdenken gut?" kurz schüttelte sie daraufhin nur leicht den Kopf. "Also ich will lieber erst gar nicht wissen was dabei rauskommen würde wenn ich zu viel nachdenken würde an so einem Ort. "
Eigentlich stimmten ihre Worte nicht einmal, denn schließlich dachte sie überall recht viel nach, auch wenn man es bei ihr meist nicht mitbekam. Selbst wenn sie zum Beispiel gerade sprach konnte sie über ein völlig anderes Thema nachdenken, ohne dass es jemand merkte. Etwas seltsam, ja, aber wirklich schlimm oder störend war es nicht. Dennoch hatte Cheza es noch nie gemocht zu viel nachzudenken, denn oft kamen dabei doch nur die negativsten Sachen heraus. Und heulend in einer Ecke sitzen wollte sie nun wirklich nicht wegen ihrer Vergangenheit oder ähnlichem. Vor allem nicht, da sich ja niemand erklären würde was mit ihr los ist - außer Zac, aber er war der einzige der so wirklich wusste wie verkorkst ihre Vergangenheit doch war.
Und nicht auszudenken was wäre wenn sie jetzt vor Raiko einfach heulend zusammenbrechen würde. Gut, das würde sie nicht machen, denn dazu war sie im moment einfach zu gut drauf und es war nicht ihre Art, aber seltsam wäre es schon. Vielleicht würde er dann auch einfach in Ruhe weiter laufen und sie liegen lassen, wissen konnte man es ja nie. Cheza war ja schon froh gewesen als er ihr nicht sein Messer an den Hals gehalten hatte, aber selbst wenn hätte er ihr sicher eh nichts getan. Und eigentlich dachte sie ja auch gar nicht so schlecht von ihm, es war lediglich so dass sie ihn kaum kannte und noch nicht so wirklich einzuschätzen wusste. In einigen Hinsichten schon, aber sicher nicht bei solchen Überraschungsmomenten.
Dennoch passte er vollkommen - und im Gegensatz zu ihr - in das typische Bild eines Gangmitgliedes, wie sie fand. Ruhig, verschlossen, distanziert... diese typischen düsteren Leute eben. Genauso seine raue und dunkle Stimme, die deutlich davon zeugte dass er nicht oft sprach. Es passte einfach perfekt ins Bild, ähnlich wie bei Zac. Doch es gab halt nicht nur das Bild und die oberflächlichen Personen, so wie sie immer schienen. Weder Cheza, noch Zac, noch Naya Blacksmith oder sonst wer war wirklich so wie er schien. Es war keine Oberflächliche Sache, sondern tiefgründige Menschen die man so leicht nicht verstand. Und genau so war es auch bei Raiko, wie Cheza sich schon dachte. Außerdem waren stille Wasser tief. Gut, zu ihr würde eher passen laute Wasserfälle sind tief, aber so sehr zuordnen konnte man das ja eh nicht.
Leise schmunzelnd über ihre wirren Gedanken und zufrieden damit, dass sie nicht auch in diese düstere Atmosphäre verfiel blickte sie aus ihren klaren, dunklen Augen weiterhin zu Raiko hinauf, abwartend auf seine nächsten Worte.

________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Raiko Chace
Waffennarr
avatar

Anmeldedatum : 18.01.15

Verzeichnis
Charaktere:
Gang des Charakters: The Outsiders
Charakter-Rang:

BeitragThema: Re: Kanalisation   So Jan 18, 2015 7:45 pm

Raiko sah sie durchdringend an. Er hasste es sich unterhalten zu müssen...aber er wollte auch nicht unhöflich sein."Ja er heißt Shinda" sagte er etwas ruhiger und setzte sich auf den kleinen Klappstuhl den er immer mit runter nahm wenn er her kam. Als sie dann auf den Gestank zu sprechen kam lächelte er einmal ganz leicht." Naja so schlimm ist es nicht man gewöhnt sich mit der zeit daran" sagte er knapp und sah auf das Wasser welches so dreckig wie eh und je war. "Ich komme hier gerne zum nachdenken her...nicht viele kommen hier her und wenn hier mal jemand her kommt läuft er sobald ich ihm das Messer an die kehle halte... normalerweise hasse ich messer...mir sind Schusswaffen deutlich lieber als andere..." brummte er und streichelte die ratte sanft. Dann sah er zum Hund. Tiere waren die einzigen die seine weiche Seite zu sehen bekamen. Sanft strich er dem Welpen über den Kopf und lächelte leicht
Nach oben Nach unten
Cheza Reeves

avatar

Anmeldedatum : 07.09.14
Alter des Charakters : 20 Jahre

Verzeichnis
Charaktere:
Gang des Charakters: South-Lemons
Charakter-Rang: Member

BeitragThema: Re: Kanalisation   So Jan 25, 2015 7:01 pm

Auch wenn ihr Gesprächspartner irgendwie nicht ganz so begeistert aussah behielt Cheza noch immer ihre gute Laune bei und lächelte vor sich hin. Im Gegensatz zu ihm mochte sie es nun einmal einfach sich mit anderen Leuten unterhalten zu können und sie näher kennen zu lernen. Wobei, konnte man Raiko denn wirklich näher kennen lernen? So wirklich ging das vermutlich nicht... oder zumindest nicht so schnell wie bei anderen, aber zum Glück hatte Cheza auch hier sehr viel Geduld.
Doch ohne nun weiter auf die Psyche dieses Mannes einzugehen lächelte die Brünette und nickte nur als er schließlich die Name seiner Ratte nannte. Shinda, eigentlich ein wirklich hübscher Name wie sie fand - und es natürlich auch gleich ehrlich aussprach. "Ein wirklich hübscher Name." Kurz sah sie sich anschließend erneut um ehe ihr Blick sich wieder auf ihn legte und sie sogar sehen konnte wie er ganz leicht lächelte. Scheinbar also doch einfach nur still und keinesfalls mürrisch, wie sie schmunzelnd feststellen musste. Und tatsächlich sprach er danach auch schon weiter und gab sogar - wie sie fand - für seine Verhältnisse recht viel Preis. Dennoch musste sie trotz seiner eher gebrummten Worte leicht amüsiert grinsen.
"So kann man natürlich auch seine Ruhe vor anderen Leuten bekommen." lächelte sie ihm anschließend offen zu und fuhr sich kurz durch die offenen Haare. "Und dann kann ich mich wohl glücklich schätzen dass ich kein Messer an der Kehle hatte." meinte sie noch grinsend und blickte erneut zu ihrem schwarzen Gefährten hinab, der sie aus diesen süßen treudoofen Augen anblickte.
Für Raiko war es wohl aber auch so besser gewesen, dass er ihr kein Messer an die Kehle gehalten hatte. Natürlich wäre sie nicht schreiend weggerannt wie die meisten anderen und hätte sich durchaus schlagfertiger und frecher verhalten, doch hierbei durfte man auch nicht vergessen dass sie nun einmal die beste Freundin des Leaders war. Wenn ihr etwas passierte würde er wohl ausrasten. Und auch wenn Cheza dies noch nie ausgenutzt hatte und es auch nie tun würde, so war es dennoch eine Tatsache und diese durfte man nie vergessen. Dennoch war es auch recht gut, dass Raiko bei seiner Patrouille nicht einfach weich wurde sondern hart durchgriff und jeden verscheuchte der hier lang kam. Denn das war ja genau genommen auch irgendwo sein Job für hier unten.
Schnell wurde ihre Aufmerksamkeit jedoch auf etwas anderes gelenkt und sie konnte beobachten wie Raiko Zacy sanft über den Kopf strich und dabei sogar leicht lächelte.
"Du kannst Tiere wohl wirklich viel mehr leiden als Menschen, od-?" wollte sie gerade ihre Gedanken aussprechen, als schließlich ganz plötzlich ihr Handy in ihrer Tasche vibrierte und auch Zacy, der sich zuvor brav hatte streicheln lassen, nun seine Ohren etwas aufstellte und mit einem leisen Winseln zu ihr herauf sah. "Entschuldige kurz." lächelte die Brünette kurz höflich zu Raiko und blickte anschließend auf ihr Handy, welches ihr eine dringende Nachricht anzeigte. Kurz seufzte sie leise. Eigentlich wollte sie doch Raiko Gesellschaft leisten. Wobei, über etwas Ruhe wäre er wohl auch nicht gerade enttäuscht wie sie vermutete.
Aus diesem Grund steckte sie schließlich ihr Handy auch wieder ein und blickte erneut zu ihrem Gesprächspartner. "Tut mir echt leid, aber ich werde gerade dringend gebraucht. Also bis später. " meinte sie dennoch wieder lächelnd und lief anschließend schon ein paar Schritte rückwärts, ehe sie mit einem sanften "Komm Zacy!" kehrt machte und den etwas dunklen Gang zurückjoggte. Nur kurz blieb sie dabei noch einmal stehen und drehte sich schließlich grinsend zu Raiko um. "Und keine Angst mein Lieber, unser Gespräch führen wir später weiter!" meinte sie noch etwas lauter an ihn gewandt, ehe sie schließlich ganz in den düsteren Gängen verschwand und sich auf den Weg zurück in die Zivilisation machte. Hoffentlich verlief sie sich dabei nicht.
Und selbst wenn, sie hatte ihr Handy mit dabei und solange hier noch Empfang war würde sie auch irgendwen erreichen können der ihr hier raushelfen konnte... oder einfach ihr GPS-System anschalten ode rähnliches. Und wenn all dies nicht ging war da schließlich noch Zacy. Er konnte sicher hier rausfinden. Außer dieser üble Gestank hatte mittlerweile schon seine Nase verätzt, aber das hoffte Cheza nun wirklich nicht für den Kleinen. Außerdem machte er bis jetzt nicht den Anschein sondern hopste munter neben ihr her. Er bellte ja nicht einmal die ganze Zeit währenddessen. Irgendwo war er eben sicher doch verwandt mit Zac. Er war ja genauso ruhig und still.. naja, zumindest hin und wieder. Zum Glück trank Zacy daher auch keinen Alkohol und wirkte oft traurig, wobei das nicht ganz stimmte. Hin und wieder sah er sie mit so traurigen Augen an, dass es ihr fast das Herz zerbrach. Aber das lag wohl einfach daran, dass sie in solchen Momenten dem kleinen schwarzen Welpen einfach keine Leckerlies mehr geben wollte.


gt: Somewhere

________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kanalisation   

Nach oben Nach unten
 
Kanalisation
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Gang Wars :: New York City :: Gebiet der South-Lemons-
Gehe zu: