Gang Wars


»Do you really think New York is a nice, innocent city?
Without criminals and gangs?
Haha, you wish.«


Wir freuen uns über jede Anmeldung :)


Es ist nichts Neues, dass die South-Lemons sich mit allen möglichen Leuten anlegen. Aber hier in der Stadt New York regiert nun einmal die 13th Street Gang.
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Roosevelt Island

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
Storyteller
Gründer
avatar

Anmeldedatum : 16.06.14

BeitragThema: Roosevelt Island   Mi Jun 18, 2014 10:30 pm

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
© thirteen.org/metrofocus/2012/05/silicon-city-develops-on-roosevelt-island

In diesem Fluss liegt eine schmale, rund 60 Hektar große Insel, welche zu keiner Gang gehört. Am dortigen Schwarzmarkt findet man dafür einige profitierende Outsider und manchmal auch Gangmitglieder, wobei alles natürlich gangintern halbwegs friedlich ablaufen muss, schließlich liegt die Insel im neutralen Gebiet.
Nach oben Nach unten
http://gang-wars.forumieren.net
Andrew Chaplin
Gebrochener
avatar

Anmeldedatum : 22.06.14
Alter des Charakters : 27 Jahre

Verzeichnis
Charaktere:
Gang des Charakters: The Outsiders
Charakter-Rang: Ally

BeitragThema: Re: Roosevelt Island   So Aug 03, 2014 10:35 pm

[After the Timejump]

Andrew hatte schon seine Gründe, warum er sich derzeit viel im neutralen Gebiet aufhielt. Erstens nahm er in letzter Zeit noch weniger Aufträge der 13th Street Gang an, was ihm natürlich viel Sympathie kostete und was er auch zu spüren bekam, und zweitens, weil er heute gleich zwei Lieferungen hatte. Und das für beide Banden. Gott sei Dank waren sie nicht wichtig genug, dass die Leader persönlich antanzen würden. Denn die beiden wollte man wohl nie aufeinander treffen lassen, wenn man zwischen ihnen stand. Selbst im neutralen Gebiet. Wobei ihn irgendwie die Vorstellung belustigen würde, wenn sie sich über seinen Kopf feindselig anstarren würden. Und dann wäre er wahrscheinlich auch schon tot. Oder zumindest im Krankenhaus. Hmpf. Gut, vielleicht ließ er es dann doch lieber. Er seufzte und sah sich um. Er stand in einer relativ belebten Straße am Schwarzmarkt und wirkte, wie immer, sehr unscheinbar. Hier, zwischen den ganzen Outsidern fiel es nur noch mehr auf, als zwischen den normalen New Yorkern. Aber seine Größe und auch seine Statur war gegen den meisten Händlern auch ein ziemlicher Witz. Aber gut, diese mussten ihre Kunden auch beeindrucken und verhandeln. Er überbrachte schließlich nur die Dinge. Betrügen ließ er sich trotzdem nie. Manche Leute unterschätzen ihn nämlich auch aufgrund seiner Gestalt und das wäre ein großer Fehler. Außerdem war er so noch nicht einmal im Gefängnis gewesen, im Gegensatz zu vielen anderen Schmugglern, da er nicht einmal der Polizei auffiel. Und eigentlich wollte er das auch nicht ändern. Fürs Gefängnis war er nämlich eindeutig nicht gebaut. Auf einmal kam einer seiner Boten angelaufen, der ihm einen gefälschten Pass in die Hand drückte, den er noch für eine andere Lieferung später brauchen würde. Er drückte dem keuchenden 16- vielleicht 17-Jährigen das Geld in die Hand und nickte ihm kurz zu. "Du warst fast zu spät und jetzt verpiss dich.", meinte er mit leiser aber bestimmter Stime und der Bote machte sich wieder auf den Weg. Er würde noch einmal mit seinem Vermittler reden müssen. Diese Kinder, die er ihm schickte, waren immer fast zu spät dran. Klar, sie waren billiger, aber mit dem Alter kam auch offenbar die Verlässlichkeit. Er seufzte kurz und zog sein Handy hervor um aus Langeweile einfach mal die Sozialen Netzwerke zu durchforsten.

________________________
Avatar [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Jason Goodrich
Signatur [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] tumblr.com


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
»Honey, I'm not as innocent as I seem.«



#Team Tylew

Nach oben Nach unten
http://hogwarts-rpg.aktiv-forum.com
Emily Sinclair
im RPG gestorben
avatar

Anmeldedatum : 17.07.14
Alter des Charakters : 20 Jahre

Verzeichnis
Charaktere:
Gang des Charakters: 13th Street Gang
Charakter-Rang: Member

BeitragThema: Re: Roosevelt Island   Mo Aug 04, 2014 8:32 pm

→ the Lady's House

Mit noch immer ruhigen und doch schnellen Schritten erreichte Emily nach kurzer Zeit Roosevelt Island, sah sich nur kurz um und lief mit sicherem und doch undefinierbarem Blick weiter.
Ihr treuer Gefährte folgte ihr noch immer, auf der Straße jedoch mit vielen Metern Abstand, fast so als gehörten sie nicht zusammen. Und doch lagen die unterschiedlichen Augen dieses Tieres noch immer wachsam auf der Braunhaarigen, wie ein lauerndes Tier blickte er sich immer wieder um.
Aus der Ferne erblickte sie schon bald die Gestalt Andrews, der gerade einem Jungen etwas übergab. Aus aufmerksamen Augen beobachtete sie wie genau dieser Junge schließlich wieder abhaute und verfolgte ihm noch kurz mit ihrem Blick. Kurz darauf richtete sich ihr Blick jedoch wieder auf Andrew und sie schloss zu ihm auf, blieb schließlich ruhig ein paar Schritte vor ihm stehen und setzte ein freundliches Lächeln auf - nicht gerade geschäftlich, aber einfach ihre Art wenn sie Leute kannte.
"Lange nicht gesehen, Andrew" nickte sie ihm dann nur zum Gruß zu, ihm ginge es ja sowieso wieder nur um geschäftliches, aber das konnte ihr egal sein, so war es bei ihr doch ebenso, wenn man es ihr auch nicht ansah.
Und doch musterte sie ihn nach ihren Worten etwss länger, wie sie es bei jedem zu tun pflegte, und blickte erst anschließend in Andrews Augen. Er würde tatsächlich Probleme bekommen, wenn er kaum Aufträge für die 13th, dafür aber für die south Lemons annahm. Aber dies war ihm sicher mehr als bewusst und so musste sie es auch nicht erwähnen- was sie höchstwahrscheinlich auch so nicht getan hätte. Wieso auch? Sie hatte schließlich keinen Grund dafür, und ihr Auftrag lautete auch nicht ihm diese Mitteilung klar zu machen, sondern einfach nur die Akten abzuholen -was sie auch sofort tun würde.

________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Andrew Chaplin
Gebrochener
avatar

Anmeldedatum : 22.06.14
Alter des Charakters : 27 Jahre

Verzeichnis
Charaktere:
Gang des Charakters: The Outsiders
Charakter-Rang: Ally

BeitragThema: Re: Roosevelt Island   Di Aug 05, 2014 11:38 pm

Andrew bemerkte die Botin von der 13th Street Gang erst, als sie begann auf ihn zuzugehen. Nun, er konnte eben auch nicht jedes Mitglied von ihnen kennen. Bevor sie etwas sagte, besah er sich sie von oben bis unten. Emma? Nein. Evelyn? Auch nicht. Emily, das war es. Sie hatte schon öfter eine Lieferung abgeholt, weshalb er sich auch noch an sie erinnerte. Soweit er wusste war sie zwar nur ein Mitglied, aber kein besonders unauffälliges oder gar schlechtes. Trotzdem lächelte sie ihn freundlich an und er konnte sich einfach nicht überwinden sie einfach ebenfalls so kalt zu behandeln, wie andere Kunden meistens, wenn sie schon freundlich zu ihm war. Er lächelte sie also ebenfalls freundlich an und fuhr sich einmal durch die Haare. "Stimmt.", meinte er und bemühte sich nicht nervös zu werden, da es sich für einen Schmuggler einfach nicht gehören würde. Trotzdem wusste er ganz genau, dass er dafür, dass er mit den South-Lemons sympathisierte, bei ihrer Gang schon etwas in der Patsche saß. Aber er hatte nicht vor, sich für eine Seite zu entscheiden, denn sein Leben mochte er jetzt eigentlich ganz gern. Egal was Zachary ihm für Argumente unterbreiten würde, er wollte nicht den Zorn der gefürchtesten Leaderin seit langem auf sich spüren. Naya würde nämlich keine Sekunde zögern, ihn einzusperren zu lassen oder Schlimmeres und das würde er eigentlich gerne verhindern. "Inwiefern stecke ich in der Klemme?", überwand er sich schließlich zu fragen. Zuerst wollte er wissen wie schlimm seine Situation aussah, denn das konnte kaum gut enden. Sein Lächeln wurde leicht gequält, aber er versuchte nicht eingeschüchtert zu wirken. Außerdem hatte er jetzt auch schon einmal die Chance mit einem Mitglied zu reden, das ihm vielleicht das ein oder andere zustecken konnte. Und wenn nur aus Sympathie oder Mitleid. Denn eigentlich war er doch kein schlechter Typ oder? Zumindest hoffte er das.

________________________
Avatar [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Jason Goodrich
Signatur [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] tumblr.com


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
»Honey, I'm not as innocent as I seem.«



#Team Tylew

Nach oben Nach unten
http://hogwarts-rpg.aktiv-forum.com
Emily Sinclair
im RPG gestorben
avatar

Anmeldedatum : 17.07.14
Alter des Charakters : 20 Jahre

Verzeichnis
Charaktere:
Gang des Charakters: 13th Street Gang
Charakter-Rang: Member

BeitragThema: Re: Roosevelt Island   Mi Aug 06, 2014 7:46 am

Emily beobachtete die Reaktionen  von Andrew genau, behielt ihr Lächeln aber noch immer aufgesetzt. Wenigstens behandelte er sie nicht so kalt wie die meisten anderen hier, was sie tatsächlich erfreute. Für sie war es ja mittlerweile Alltag, und sie brauchte sich nicht nervös umschauen, so war sie doch schon automatisch immer aufmerksam, wenn auch unauffällig.
Außerdem hatte sie sich schon vor ihrer Zeit bei der gefürchtetsten Gang New Yorks einen Namen gemacht.
Einerseits überraschte sie schließlich die Frage des Schmugglers, doch irgendwo konnte sie ihn auch verstehen. Da traf man schon einmal ein Mitglied der 13th und vielleicht würde sie auch noch etwas berichten können.  Und natürlich hätten viele sofort abgelehnt ihm etwas zu sagen, andere hätten ihm vielleicht Angst gemacht.... aber das war ihr egal.  Natürlich gehörte sie zu ihrer Gang und Natürlich hatte sie nicht den Auftrag ihn darüber zu informieren, und doch würde sie es ihn verraten, da sie selbst auch von früher noch wusste wie hart es war sich mit den falschen Leuten anzulegen... und doch musste nicht sie, sondern ihr Bruder aus diesem Grund sterben. Scheinbar noch immer entspannt verschränkte die schließlich locker ihre Arme und verlagerte ihr Gewicht auf einen Fuß, bevor sie ihm in die Augen sah und entschuldigend lächelte. Fast so, als wollte sie sagen 'entschuldige, aber ich darf dir nichts dazu verraten', doch nachdem ein älterer Mann in ihrer Nähe vorbeigelaufen war, den Emily zwar nicht sehen, aber hören konnte, begann sie wieder zu sprechen.
"Naya heißt es, wie du dir schon denken kannst, nicht gut, dass du weniger Aufträge für die 13th und mehr für die South Lemons erledigst... nun, ihre direkten Worte lauteten erstmal nur, dass du dich bald entscheiden müssen wirst. Es passt ihr nun einmal überhaupt nicht,  dass du für die Lemons sympathisierst, ich schätze ja sie wird bald jemanden schicken der dich einschüchtern soll. Und seien wir mal ehrlich: es würde sie nicht interessieren wenn sie durch all dies einen Schmuggler verloren hätte. Es wäre nicht schön, da du gut bist, aber es wäre für sie nicht schlimm... mehr kann ich dir leider auch nicht sagen."
Zuckte sie am Ende leicht mit den Schultern, während ihr Blick umherwanderte und schließlich doch wieder auf Andrew ruhte. Mit wachsamen Blick verfolgte sie seine Reaktion ganz genau, während sie ihn entschuldigend für diese Nachricht etwas anlächelte und ihre Augen etwas bedauernd aufleuchteten. Es war wirklich schade, dass ihm dadurch so viele Optionen verwehrt wurden...

________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Andrew Chaplin
Gebrochener
avatar

Anmeldedatum : 22.06.14
Alter des Charakters : 27 Jahre

Verzeichnis
Charaktere:
Gang des Charakters: The Outsiders
Charakter-Rang: Ally

BeitragThema: Re: Roosevelt Island   Mi Aug 06, 2014 8:45 pm

Es fiel Andrew ein riesiger Stein vom Herzen, dass sie es ihm nicht übel nahm, dass er nachgefragt hatte. Wobei sie auch nicht wirkte, als wäre sie eine besonders aggressive Person oder jemand, der vor hatte ihn einzuschüchtern. Wahrscheinlich hatte sie sowieso nur den Auftrag etwas abzuholen und nicht näher mit ihm zu reden. Trotzdem war er relativ froh, dass sie es doch tat. Ganz sicher, was er davon halten sollte, dass sie jemanden schicken wollte um ihn einzuschüchtern war er nämlich nicht. Immerhin war er kein Typ der kämpfte. Also gegen irgendjemand aus ihrer Gang, die schließlich größtenteils aus Auftragskillern bestand hatte er nicht die geringste Chance. Gut, blieb ihm nur zu hoffen, dass sie mit einschüchtern die Variante mit Worten bevorzugte. Aber andererseits war er ihr offenbar egal, also hatte er wohl ein Problem. Er lächelte Emily trotzdem an und nickte. "Danke. Ich bin froh, dass du überhaupt etwas gesagt hast.", meinte er schließlich und war froh, dass er nun zumindest wusste, dass er keinen Wert für Naya persönlich hatte. Natürlich hatte er gewusst, dass sie genügend andere Schmuggler hatte, aber dennoch war er sich nicht ganz sicher gewesen, dass sie selbst ihn auch einfach so aus dem Weg räumen würde. Aber gut, jetzt wusste er zumindest auf das er sich einließ. Er nickte erneut und stieß ein wenig Luft aus, ehe er einen großen Ordner aus seiner schwarzen Tasche herausnahm und ihn aber nicht öffnete. Es handelte sich um alle Geschäfte, inklusive seiner, der Outsider im letzten Monat. Naya wollte sie haben, um nachzusehen wer mehr für die South-Lemons lieferte in letzter Zeit. Und naja, da man vor ihr kaum Geheimnisse behalten konnte, musste er auch mit den meisten nicht lange disskutieren. Dennoch musste er dazu noch ein paar Worte sagen, denn die die sich verweigert hatten, wollten mit ihr persönlich in Kontakt treten deswegen. Und aus diesem Grund befand sich in dieser Aktensammlung auch eine Namensliste. "Also, ich will dich nicht allzu lang aufhalten, aber ich muss dir das mit den Akten kurz erklären. Hast du ein wenig Zeit?" Natürlich war das mehr eine rhetorische Frage, denn er würde ihr die Akten ansonsten einfach gar nicht geben. Wobei er dann Probleme bekommen würde, denn Naya hatte bereits im Vorhinein bezahlt, wie sie es, zumindest bei den ihm bekannten, immer tat.

________________________
Avatar [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Jason Goodrich
Signatur [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] tumblr.com


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
»Honey, I'm not as innocent as I seem.«



#Team Tylew

Nach oben Nach unten
http://hogwarts-rpg.aktiv-forum.com
Emily Sinclair
im RPG gestorben
avatar

Anmeldedatum : 17.07.14
Alter des Charakters : 20 Jahre

Verzeichnis
Charaktere:
Gang des Charakters: 13th Street Gang
Charakter-Rang: Member

BeitragThema: Re: Roosevelt Island   Mi Aug 06, 2014 10:42 pm

Ein kurzes Lächeln blitzte  erneut in ihrem Gesicht auf, während sie nur leicht nickte.
"Nicht dafür, nach eigener Erfahrung lernt man eben dazu und ich will ehrlich nicht, dass du nicht weißt was auf dich zu kommt..." meinte sie und zuckte kurz etwas mit den Schultern, ganz so als wäre der erste Teil ihrer Worte für sie egal, dabei war es das genaue Gegenteil... doch von genau solchen Gedanken durfte sie sich  im straßenleben nicht leiten lassen,es sich ja gar nicht erst anmerken lassen.
Kurz flog ihr Blick über die Umgebung, verweilte jedoch nirgendwo länger als wenige Bruchteile einer Sekunde, und doch hatte sie so alles gut im Blick. Anschließend sah sie erneut Andrew an und ließ ihren Blick auch einfach auf ihm ruhen, während sie seinen nächsten Worten, und auch der rethorischen Frage, aufmerksam lauschte.
Ihr kurzes Nicken war wohl Antwort genug,dem sie dennoch ein einfaches "natürlich" anhing.
Was er wohl noch erklären wollte? Und noch wichtiger, was stand eigentlich in den Akten? Emily ließ es sich nicht anmerken, und doch war sie neugierig wie immer und hätte sie sich am liebsten sofort angesehen. Aber natürlich konnte sie auch warten und würde sich in Ruhe anhören was der Schmuggler zu sagen hatte. Mit einem leichten Lächeln auf den Lippen wartete sie schließlich auf genau diese Erklärung.
Kilian neben ihr verhielt sich währenddessen ruhig wie immer, grundlos zu bellen war sowieso nicht seine Art. Nur die wachsamen, unterschiedlichen Augen des viel zu großen Huskys verfolgten jede Bewegung, ja jede Regung von Emilys Gegenüber mehr als wachsam. Doch auch er blieb noch immer ruhig sitzen und wartete,  beobachtete das Geschehen nur ruhig, solange Emily ruhig war hatte er sowieso keinen Grund nervös zu werden.
In dieser Beziehung waren die beiden wohl mehr als gleich, von so gut wie nichts aus der Ruhe zu bringen... und doch aufmerksam und gezeichnet vom langen Straßenleben, dass sie schon führten.

________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Andrew Chaplin
Gebrochener
avatar

Anmeldedatum : 22.06.14
Alter des Charakters : 27 Jahre

Verzeichnis
Charaktere:
Gang des Charakters: The Outsiders
Charakter-Rang: Ally

BeitragThema: Re: Roosevelt Island   Do Aug 07, 2014 12:48 am

Einen Moment musterte Andrew sein Gegenüber erstaunt, denn ihm war der erste Teil des Satzes keineswegs entgangen. Eigene Erfahrung?, fragte er sich selbst, ließ sich dann dennoch nichts wieder anmerken und lächelte sie einfach dankbar an. Es ging ihn schließlich auch nichts an und jeder in der 13th Street Gang hatte bestimmt eine interessante Geschichte zu erzählen. Obwohl er natürlich aufgrund seiner eigenen Kindheit schon um einiges abgehärteter war, als andere vielleicht. Denn es gab natürlich auch noch die andere Seite jeder Gang - reich, schön und perfektes Leben. Meistens waren sie auch nur dabei um sich Ärger zu ersparen oder weil sie einen Nervenkitzel spüren wollten. Aber gut, das war nicht sein Problem. Auf ihre Zustimmung hin nickte er und schlug den Ordner auf, ließ aber dabei nichts herausfallen. "Also hier befinden sich alle Verkaufsabläufe der meisten Schmuggler, Händler und Sonstigen der letzten Monate. Aber es wollten nicht alle Informationen preisgeben, weshalb ich eine Liste angefertigt habe mit denen, damit sich eure Leaderin mit ihnen in Verbindung setzten kann.", erklärte er kurz und bündig, da er sie auch nicht ewig aufhalten wollte. Wobei sie wahrscheinlich Zeit genug hatte, denn für gewöhnlich stellte Naya keine Ablieferungsfrist für ihre eigenen Mitglieder. Für andere natürlich schon. "Ähm, die Liste ist ebenfalls da drin.", fügte er noch hinzu und schlug den Ordner wieder, "Ich hoffe das ist kein Problem. Wenn schon, dann bin ich aber bereit dafür gerade zu stehen." Auch wenn er natürlich eine gewisse Angst davor hatte, wie viel Macht Naya hatte, war er ein ordentlicher Geschäftsmann. Immer pünktlich, immer akkurat und verlässlich. Wenn es also Beschwerden gab, würde er sich selbst darum kümmern, denn dann war es selbstverständlich seine Schuld. Auch wenn es natürlich schwer war die Verkaufsabläufe von jemandem zu bekommen, der einen umzubringen versuchte, was bei gewissen Waffenhändlern durchaus der Fall war.

________________________
Avatar [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Jason Goodrich
Signatur [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] tumblr.com


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
»Honey, I'm not as innocent as I seem.«



#Team Tylew

Nach oben Nach unten
http://hogwarts-rpg.aktiv-forum.com
Emily Sinclair
im RPG gestorben
avatar

Anmeldedatum : 17.07.14
Alter des Charakters : 20 Jahre

Verzeichnis
Charaktere:
Gang des Charakters: 13th Street Gang
Charakter-Rang: Member

BeitragThema: Re: Roosevelt Island   Do Aug 07, 2014 8:53 am

Etwas behutsamer erwiderte Emily  sein Lächeln, hing teilweise mit ihren Gedanken noch immer an ihrem ersten Satz fest. Dies bemerkte natürlich auch Kilian, der jedoch nur kurz  mit den Ohren zuckte und zu ihr hinauf sah.  In der Wohnung wäre er wohl sofort zu ihr gekommen und hätte sich an sie gekuschelt, doch hier in der Öffentlichkeit benahm er sich anders -ein kluger Hund. Emily ihrerseits riss sich von ihren Gedanken ab und blickte neugierig auf den,den Andrew im nächsten Moment schon öffnete. Mit neugierig glitzernden Augen lauschte er seinen Worten dann aufmerksam, ein kurzes Nicken war nur Antwort dafür, dass sie es verstanden hatte. Doch erst als er den Ordner zuschlug blickte sie wieder hinauf in sein Gesicht und lächelte schließlich nett. "Vielen dank, dass du dir die Mühe gemacht hast" lächelt sie ihm zu, denn sie konnte sich schon denken wie viel Aufwand so etwas kostete, so wusste sie doch selbst noch wie schwer manche Händler zu.... nun einfach wie seltsam manche von ihnen drauf waren.
"Ich denke nicht dass es ein Problem sein wird, und wenn doch wirst du ja von Naya hören" fügte sie noch hinzu und verdrehte bei dem letzten Teil kurz die Augen . Natürlich hatte sie Respekt vor der Leaderin, eigentlich mochte sie sie auch, aber manchmal waren die Regeln der 13th doch etwas zu streng gesehen, wie sie fand. Und ganz ehrlich: mit diesem Ordner und den Informationen musste man einfach zufrieden sein, vor allem weil es nicht einmal gefordert war noch eine Liste mit den Namen derjenigen zu erstellen, die sich weigerten. Wobei Emily sowieso zweifelte, dass alle Namen auf diesen Listen zu finden sein würden, nicht etwa, weil sie an den Fähigkeiten des Schmugglers zweifelte, sondern eher, weil man wohl kaum alle treffen konnte und vor allem - wie sie von früher wusste, nicht immer alle Namen hatte. Doch so wie der Ordner aussah würde es wohl reichen, wie sie mit einem Lächeln feststellte. Und wenn nicht, sollte Naya es doch selbst versuchen. Mit einem leisen schmunzeln stellte sie sich vor wie die Leaderin auf jeden der Händler ihre Pistole richtete um keine unnötige Zeit zu verschwenden. Mit diesem Schmunzeln schüttelte sie nur kurz ihren Kopf. Das würde sowieso nicht passieren, sie hatte als Leaderin ja sowieso genug um die Ohren. Und eigentlich schätzte Emily es ihr hoch an, wie sie eine solche Gang auf trab halten konnte... aber manchmal sehnte sie sich auch in das Leben als Einzelgänger zurück... nun aber nicht völlig allein, das war noch nie etwas für sie gewesen. Aber es spielte auch keine Rolle, sodass sie schnell ihre Gedanken verscheuchte und nur kurz hinab zu ihrem Husky sah, der sie aus treuherzigen Augen anblickte.  Nachdenken konnte sie schließlich auch später, wenn sie den Ordner hatte und verschwinden würde. Denn sie würde sich selbstverständlich nicht gleich bei Naya melden, wie es einige andere Mitglieder taten. Und doch würde sie die liste persönlich abliefern... vielleicht heute abend... oder morgen, mal sehen.
Jetzt jedoch richtete sie ihre Aufmerksamkeit erst einmal wieder auf den Schmuggler.  Es war bekannt, dass er mehr für die Lemons lieferte und kaum mehr etwas für die 13th, aber bisher hatte wohl niemand nach dem Grund dafür gefragt... und dieser interessierte Emily schon.
"Warum erledigst du eigentlich mehr Aufträge für die South Lemons und kaum mehr für die 13th?" kam sie also erneut auf dieses Thema zurück, ihre Stimme nett und freundlich.  Keineswegs wollte sie ihm zu einer Antwort zwingen und würde es wohl kaum weitererzählen. Es ging mehr um ihre Neugier. Denn genauso neugierig blickten ihre Augen ihn an, während sie mit einem leichten Lächeln auf seine Antwort wartete. Es schien nicht einmal so, als würde sie gerade über so etwas ernstes reden, natürlich war da noch immer ein leicht ernstes funkeln in ihren augen, aber mehr auch nicht.  Genau so gut hätten sich zwei Bekannte auf der Straße treffen können und Emily hätte einfach nur ein laues "wie geht es dir?" Wissen wollen... wahrscheinlich schien es von außen hin sogar so, wenn man gerade nicht zuhörte. Aber dies interessierte die Braunhaarige nun wirklich nicht im Geringsten,  außerdem war es wohl auch gut das man das ernste der Lage nicht gleich auf den ersten Blick sah.
Nach oben Nach unten
Andrew Chaplin
Gebrochener
avatar

Anmeldedatum : 22.06.14
Alter des Charakters : 27 Jahre

Verzeichnis
Charaktere:
Gang des Charakters: The Outsiders
Charakter-Rang: Ally

BeitragThema: Re: Roosevelt Island   Fr Aug 08, 2014 6:41 pm

Andrew musterte die Reaktion seines Gegenübers genau. Sie schien aber nicht wirklich ein Problem darin zu sehen, dass er nicht alles komplett erledigt hatte. Wobei das ja auch schließlich nicht seine Schuld war. Trotzdem konnte er sich vorstellen, dass es der Leaderin, vor allem einer wie Naya Blacksmith, relativ egal war, wer an der Sache Schuld hatte. Blieb ihm also nur noch zu hoffen, dass sie ihre Wut oder zumindest ihre Frustration über seine Lieferung an den zuständigen Leute ausließ, die auf der Liste fein säuberlich aufgelistet waren. Eigentlich hatte er einfach nur daran gedacht, dass er ihr den Ordner in die Hand drücken würde, auf den Boten der South-Lemons warten würde, der offensichtlich knapp kam und nicht überpünktlich, aber offensichtlich war ihr nach etwas Smalltalk. Nun gut, wieso auch nicht. Schließlich hatten seine Lieferungen nichts mit den gegensätzigen Gangs zu tun, die sich doch relativ ähnlich waren. Aber das war offensichtlich nicht die Meinung der Leader. Er ließ sich ihre Frage kurz durch den Kopf gehen und beschloss dann etwas distanziert zu antworten. "Eigentlich ist mir ziemlich egal, wer euren Bandenkrieg gewinnt. Es hat mehr oder weniger mit reiner Sympathie zu tun, aber wenn ich dafür größere Probleme bekomme, lasse ich das auch.", meinte er schließlich einfach und zuckte mit seinen Schultern. Es stimmte auch, denn eigentlich hatte er eine relativ neutrale Einstellung zu den beiden Gangs. Aber die South-Lemons hatten einfach das schonendere Programm. Davon abgesehen, dass ihm Zachary Collins einfach freundlicher vorkam, als Naya Blacksmith. Wobei das aber weniger an den Personen, sondern mehr an ihren Handlungen lag. Plötzlich meldete sich sein Handy und er entsperrte seinen Bildschirm. Bei der Formulierung der Nachricht hob er leicht die Augenbrauen an. Aber gut, er hatte schon schlimmeres, als Leute, die nicht wussten wie man auf einem Handy groß schrieb. Der Schreiber war Tyler Mitchell, er hatte ihn noch nie persönlich getroffen, da er in seiner Kundenliste neu war. Er zuckte mit seinen Schultern und sah sich nervös um. Wenn der Bote der South-Lemons nicht bald auftauchte, dann musste er seine Lieferung wohl jemand anderem in die Hand drücken. Schnell tippte er eine Antwort und sah sich dann suchend um. Er musste wirklich los langsam. Außerdem hatte er noch mehr Kunden außer die South-Lemons und Tyler. Leicht genervt seufzte er. Ewig hab ich auch nicht Zeit.

________________________
Avatar [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Jason Goodrich
Signatur [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] tumblr.com


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
»Honey, I'm not as innocent as I seem.«



#Team Tylew

Nach oben Nach unten
http://hogwarts-rpg.aktiv-forum.com
Emily Sinclair
im RPG gestorben
avatar

Anmeldedatum : 17.07.14
Alter des Charakters : 20 Jahre

Verzeichnis
Charaktere:
Gang des Charakters: 13th Street Gang
Charakter-Rang: Member

BeitragThema: Re: Roosevelt Island   Fr Aug 08, 2014 9:53 pm

Emily störte es nicht, wie genau Andrew ihre Reaktionen musterte, schließlich war sie momentan harmlos, das Problem wäre dann eher Naya.
für einen kurzen Augenblick verschwand ihr Lächeln ein wenig,als sie die distanzierte Antwort des Schmugglers vernahm, doch sofort schlich sich ein kleines schmunzeln auf ihr Gesicht. Übel nahm sie ihm dies sicher nicht, weder seine distanzierte Antwort, noch das er mit den Lemons sympathisierte. Sie... schien es wohl eher zu verstehen,  was ihr nachsichtiges und nettes Lächeln anschließend zeigte.
"es ist natürlich deine Sache, aber ich kann dich verstehen.  Unsere Regeln sind härter und auf der Straße würde man wohl eher auf den Leader der Lemons als auf Naya zugehen " Zuckte sie nur mit leichtem lächeln ihre Schultern,während ihr Blick kurz in den Himmel wanderte.
ob ihre Worte gelogen waren? -nein. Es war offensichtlich, welche Gang die härteren Regeln hatte und welche nicht... und auch wenn Emily die meisten der Lemons nicht mochte, so verstand sie es dennoch nicht, wieso die Gangs sich bekriegten. Schließlich hatten sie alle ihre Gebiete und solange nichts schlimmes passierte musste man ja auch nichts unbedachtes tun.
Aber eigentlich war es auch egal- selbst wenn es das nicht sein sollte, da sie   selbst ja teil der Gang war. Doch was solls, es war so und Emily würde keinen unbegründeten Hass gegenüber den South Lemons entwickeln,lediglich eine Abneigung gegen einigen von ihnen.
Doch noch während Emilys Blick dem Himmel galt beobachtete sie Andrew unauffällig, der in diesem Moment scheinbar eine Nachricht auf seinem Handy las und sich anschließend umsah.
langsam senkte die Braunhaarige ihren Blick wieder und musterte ihn kurz. Für einen Moment hob sie eine Augenbraue etwas an, als sie sein genervtes Seufzen vernahm.
" viel zu tun? Wenn du willst kann ich dir auch helfen.." ihre Stimme klang etwas neutraler, jedoch noch immer freundlich. Sie hatte ja sowieso nichts vor und Naya konnte warten, außerdem wollte sie anschließend noch mit Kilian eine große Runde drehen. Aber wenn sie helfen konnte, warum nicht.  Sie wusste ja mittlerweile wie pünktlich Andrew doch war und konnte sich denken wie gestresst er sein musste... oder zumindest dass er genügend zu tun hatte. Und auch wenn sie den Schmuggler nicht wirklich kannte und keine Ahnung hatte an wen er noch liefern musste.... eigentlich war es ihr egal. Ebenso wie die Tatsache,dass sie sich dadurch verpflichten würde es auszuliefern - wenn er denn ja sagte.
Innerlich seufzte sie leise. Warum musste sie denn auch nur so nett sein?
Nach oben Nach unten
Andrew Chaplin
Gebrochener
avatar

Anmeldedatum : 22.06.14
Alter des Charakters : 27 Jahre

Verzeichnis
Charaktere:
Gang des Charakters: The Outsiders
Charakter-Rang: Ally

BeitragThema: Re: Roosevelt Island   Fr Aug 08, 2014 10:21 pm

Andrew war das alles schon bewusst gewesen, was Emily ihm sagte, aber er nickte trotzdem und setzte ein leicht dankbares Lächeln auf. Sie hätte es trotzdem nicht sagen müssen, aber sie machte auf ihn einen eigentlich relativ netten Eindruck. Aber er hatte nicht wirklich den Eindruck, als ob sie nicht zu der 13th Street Gang passen würden, auch wenn sie sich nicht besonders um die Bande zu kümmern schien sondern eher um sich selbst. Was aber auch eine gute Eigenschaft sein konnte, vor allem in dieser Gang. "Ich weiß schon.", meinte er schließlich einfach nur und kratzte sich einmal an seinem Kinn. Sein Gesicht war wie immer glattrasiert und er konnte sich auch überhaupt keinen Bart an sich vorstellen. Das würde doch wirklich grässlich aussehen. Auf ihren nächsten Vorschlag sah er sie erstaunt an und musterte sie einmal. Kurz vermutete er, dass er sich verhört hatte, aber andererseits würde es zu ihrer netten Persönlichkeit doch irgendwie passen, oder nicht? Zumindest würde er es von ihr eher erwarten als von anderen aus der 13th Street Gang. "Sicher, das würdest du tun?" Es wäre natürlich eine gute Möglichkeit sofort mit seinen Aufträgen weiter zu machen, denn er hatte nur mehr zwei. Den Pass, den er in zehn Minuten abliefern musste und die Drogen für die er eigentlich schon fast zu spät dran war. Er hätte beinahe wieder aufgeseufzt, denn er hasste es auch nur knapp dran zu sein, geschweige denn zu spät. Kontrollsucht., dachte er sich kurz, schüttelte den Gedanken dann allerdings ab. So schlimm war es dann auch nicht. Das schlimme war eher seine Ordnungssucht. Aber gut, jetzt galt es sich um seine Lieferungen zu kümmern und nicht um sich selbst. Kurz überlegte er sich, ob er sie wegen dem Auftraggeber anlügen sollte, aber entschied sich dann dagegen. Sie schien sowieso nicht allzu Lemon-feindlich zu sein. "Also es sollte bald jemand auftauchen, dem musst du das hier geben." Er holte einen USB-Stick heraus. "Er ist für jemand aus den South-Lemons. Jace Vallington soll das abholen. Die Infos auf dem Stick haben nichts mit deiner Gang zu tun, es geht nur um ein paar Prostitutionsprotokolle im Gebiet Bronx, also keine Sorge." Er ließ sich Zeit sie einmal mit seinem freundlichsten und zugleich dankbaren Lächeln anzusehen. "Danke, dass du das machst, echt." Er gab ihr eine Tasche, in der auch wieder der Ordner war, den er ihr zuvor gezeigt hatte, aber ihn ihr noch nicht gegeben hatte, nachdem sie ihn mit ihrer Frage abgelenkt hatte. "Nimm ruhig die Tasche, dann fällt aus dem Ordner auch nichts raus.", merkte er noch an und musterte sie noch einmal, während er ihr vorsichtig den USB-Stick hinhielt. Eigentlich dürften diese Informationen kaum von ihrem Interesse sein, aber dennoch musste er aufpassen. "Und das ist auch wirklich in Ordnung, wenn ich es dir einfach so gebe?"

________________________
Avatar [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Jason Goodrich
Signatur [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] tumblr.com


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
»Honey, I'm not as innocent as I seem.«



#Team Tylew

Nach oben Nach unten
http://hogwarts-rpg.aktiv-forum.com
Emily Sinclair
im RPG gestorben
avatar

Anmeldedatum : 17.07.14
Alter des Charakters : 20 Jahre

Verzeichnis
Charaktere:
Gang des Charakters: 13th Street Gang
Charakter-Rang: Member

BeitragThema: Re: Roosevelt Island   Fr Aug 08, 2014 11:23 pm

Emily nickte nur noch einmal zu seinen Worten, dies war ihr schon längst bewusst gewesen. Noch immer freundlich blickte sie ihn deshalb weiterhin an, duldete auch seinen musternden Blick ohne Worte und wartete anschließend einfach stumm.
Auf die erstaunte Frage hin lächelte sie nur und nickte. ja natürlich..." Erklärte sie dann auch noch einmal verbal, sie wusste schließlich wie er es hasste zu spät zu kommen - und an seinem gestressten Blick gerades eben nahm sie an, er wäre etwas gestresst, beziehungsweise er stresste sich selbst.
Aus freundlichen und vielleicht auch etwas neugierigen Augen beobachtete sie schließlich wie er einen USB-Stick herausnahm und lauschte aufmerksam seinen Worten.
Als sie vernahm für wen der Stick war verengten sich für einen Moment die dunklen Augen etwas, doch der Name der Person machte ihr auch klar, dass sie ihn nicht wirklich kannte. Jace Vallington.... Nayas Cousin also, interessant... vielleicht würde sie ihn noch einmal fragen, ob er denn wirklich ihr Cousin war - aus reiner Neugierde, denn sie vertraute auf die Ehrlichkeit von Nayas Worten.
Doch schnell hob sie ihren Blick wieder an und erwiederte prompt Andrews Lächeln. Die Tasche mit dem Ordner nahm sie mit dankbaren Blick an- es käme sowieso seltsam mit einer dicken Akte durch die Stadt zu laufen... da sie sich ja sowieso Zeit lassen würde.  Mit ruhiger Hand nahm Emily die Tasche dann auch wirklich und hängte sie sich locker über die Schulter. Für einen Moment flog ihr Blick leicht belustigt zu ihrem Husky, der misstrauisch die Tasche beäugte, bevor sie wieder den Schmuggler anblickte und ihn beruhigend anlächelte.
"Danke für die Tasche..." ihr blick flog erneut zu dem USB-Stick, bevor sie weiterfuhr. " ich weiß wie Jace Vallington aussieht, also werde ich es wohl kaum jemandem andern geben... und mich hat es gar nicht zu interessieren, was du handelst, also sei unbesorgt"
Ein ruhiges Lächeln folgte ihren Worten, bevor sie äußerlich entspannt den USB-Stick an sich nahm und etwas nickte.
" Es ist wirklich in Ordnung, die Lieferung wird ablaufen wie sie sollte... nur von jemand anderem. " meinte sie dann noch immer ruhig, obwohl sie sich innerlich nicht wirklich so fühlte.  Was auf dem Stick war interessierte sie tatsächlich wenig... aber wie wohl dieser Jace drauf war? Sie konnte nur hoffen, dass er nicht alzu übel war und nicht einigen Personen der 13th glich.... oder gar Naya, denn würde Emily sie nicht kennen würde sie sich nicht sehr freuen ihr alleine auf der Straße zu begegnen... aber  noch war er nicht da und sie brauchte sich keine Gedanken zu machen, was sie mit einem ruhigen Lächeln abtat, während ihr Blick die ganze Zeit auf Andrew geruht hatte.
" du kannst also beruhigt deine Geschäfte weiterführen... vertrau mir einfach." um ehrlich zu sein war es einfach nur dahin gesagt, schließlich würde sie ihm persönlich nicht vertrauen... aber wen interessierte das schon, sie meinte schließlich nur diese Lieferung und das sie heil ankommen würde, so wie geplant.
Nach oben Nach unten
Andrew Chaplin
Gebrochener
avatar

Anmeldedatum : 22.06.14
Alter des Charakters : 27 Jahre

Verzeichnis
Charaktere:
Gang des Charakters: The Outsiders
Charakter-Rang: Ally

BeitragThema: Re: Roosevelt Island   Sa Aug 09, 2014 12:04 am

Andrew war natürlich schon erstaunt wie leichtfertig sie das alles aufnahm. Die meisten aus ihrer Gang hätten so etwas noch nicht einmal angeboten, aber sie schien alles sehr gelassen zu nehmen. Aber gut, das kam ihm eigentlich gerade recht. Nicht, dass er sie ausnützen würde, es war nur sehr angenehm, wo er sich selbst schon so stresste. Aber das tat er schließlich immer irgendwie. Keine gute Eigentschaft. Er lächelte ihr zu und nickte leicht, während sie redete. Da sie relativ entspannt klang, entspannte er sich ebenfalls langsam. Gut, offensichtlich konnte er ihr für dieses Geschäft vertrauen, also versuchte er möglichst alle Sorgen beiseite zu schieben. "Gut, ich verlass mich auf dich.", meinte er einfach nur nonchalant, aber es war mehr dahin gesagt als wirklich gemeint. Denn wirklich verließ er sich nicht auf sie, andererseits hatte sie auch keinen Grund diese Informationen zu entwenden, denn Naya hatte sie wahrscheinlich bereits und zum verfälschen hatte sie, zumindest soweit er es bemerkt hatte, keinen Computer oder Laptop bei sich. Außerdem waren die Daten mit einem Sicherheitspasswort gespeichert, konnten also nicht gelöscht werden, ohne das Kennwort einzugeben auf das Zachary und er sich geeinig hatten. Er ließ seinen Blick noch kurz durch die Gasse gleiten, konnte aber keinen Jace Vallington ausmachen. Gut, dann war das ab jetzt nicht mehr sein Problem. Zuerst würde er sich noch darum kümmern den gefälschten Pass noch rechtzeitig abzuliefern und dann, leider verspätet, zu seinem Drogenhandel auftauchen. Dass ihn jemand persönlich zu sich bestellte konnte zwar nur heißen, dass er auch viel Geld hatte, aber dennoch war er lieber zu einem Geschäft zu spät als zu beiden. Hoffentlich nahm ihm das sein neuer Kunde aber nicht übel, denn manche konnten ganz schon aufdringlich werden. "Es ist übrigens alles schon bezahlt, also Geld musst du keines entgegennehmen.", merkte er noch an und verabschiedete sich mit einer dezenten Winkgeste, ehe er sich im Laufschritt zur nächsten U-Bahnstation begab. Sein Auto stand nämlich auf einem ganz anderen Parkplatz, aber zum Glück in der Nähe seiner beiden Ablieferungsorte. Er wiederholte es noch mal in seinem Kopf Zuerst den gefälschten Pass und dann die Drogen. ehe er in die nächste U-Bahn stieg und in der großen Masse an Menschen untertauchte.

tbc: Tyler Mitchells Haus

________________________
Avatar [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] Jason Goodrich
Signatur [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] tumblr.com


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
»Honey, I'm not as innocent as I seem.«



#Team Tylew

Nach oben Nach unten
http://hogwarts-rpg.aktiv-forum.com
Naya Blacksmith
Admina | 24/7 Arschloch
avatar

Anmeldedatum : 17.06.14
Alter des Charakters : 23 Jahre

Verzeichnis
Charaktere:
Gang des Charakters: 13th Street Gang
Charakter-Rang: Leader

BeitragThema: Re: Roosevelt Island   Sa Aug 09, 2014 10:47 pm

cf: Das Reichenviertel

Naya hielt mit quietschenden Reifen an dem Schwarzmarkt. Hier hatte sie eigentlich mit Andrew Chaplin ausgemacht, also müsste ihre Botin hier auch irgendwo sein. Sie war nicht hier um sie irgendwie damit zu konfrontieren, dass sie zu spät war, da sie schließlich überhaupt keine Zeitbegrenzung angegeben hatte, aber sie brauchte diese Akten einfach schon jetzt. Und sie war nun mal kein besonders geduldiger Mensch, vor allem, wenn sie kaum etwas zu tun hatte, wie jetzt. Nicht, dass so etwas oft vorkam. Meistens hatte sie eher zu viel zu tun. Aber jetzt, wo sie sich weniger um ihre Geschäfte und mehr um die Gang kümmerte, hatte sie sowieso mehr Freizeit, was sie sehr begrüßte, vor allem, da sie längst genug Geld hatte, um ihre Geschäfts erst einmal hinten anstellen konnte. Sie lehnte sich in ihrem Mustang etwas zurück, während sie ausstieg und es absperrte. Nicht, dass sie es nötig hätte. Sie könnte jeden aus der Entfernung, die sie gehen musste zu Emily, die sie bereits sehen konnte, locker erschießen, wenn er sich ihrem teuren Auto auch nur näherte. Sie ging auf das Mitglied zu und lächelte leicht. "Hey Emily.", grüßte sie sie und sah die Tasche über ihre Schulter, worüber sie kurz nickte. "Keine Sorge, ich bin nicht hier um dir nachzustellen. Ist alles gut gelaufen?" Ihr Tonfall klang nicht besorgt, mehr eine Spur neugierig, schließlich lief kaum ein Geschäft perfekt ab. Wobei Andrew natürlich sehr zuverlässig war. Außerdem genoss sie es eine Spur, sich wieder mit ihren Mitgliedern zu unterhalten, denn das gab ihr das Gefühl, dass sie wieder ganz da waren. Die 13th Street Gang, mächtig wie eh und je. Sie setzte ein leichtes Lächeln auf und sah sich kurz um. Der Schwarzmarkt war wie immer gut besucht, was sie aber keineswegs störte. Es war gut, wenn die Untergrundgeschäfte gut liefen, denn das erfreute die Banden natürlich sehr. Wobei sie es bevorzugen würde, wenn die South-Lemons so kleine geblieben wären wie andere Nebengangs, also kaum spürbar. Aber gut, jetzt konnte sie es auch nicht mehr andern und sich andauernt zu beschweren war nicht unbedingt ihre Art. Zumindest nicht laut, dass es jeder hören konnte. Sie sah Emily abwartend an.

________________________
Avatar & Signatur © tumblr.com

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Isn't it sad when you get hurt so much that you can finally say "I'm used to it"?«

Nach oben Nach unten
http://gang-wars.forumieren.net/
Emily Sinclair
im RPG gestorben
avatar

Anmeldedatum : 17.07.14
Alter des Charakters : 20 Jahre

Verzeichnis
Charaktere:
Gang des Charakters: 13th Street Gang
Charakter-Rang: Member

BeitragThema: Re: Roosevelt Island   Sa Aug 09, 2014 11:13 pm

Noch immer aufmerksam hatte Emily den Worten von Andrew gelauscht, lächelte schließlich erneut und nickte etwas.
"Das kannst du auch und gut zu wissen." meinte sie dann nur noch kurz angebunden, und während er sich mit einer kurzen Winkgeste verabschiedete senkte sie ihren Kopf zu einem leisen Nicken, während sie ihn weiterhin anlächelte und anschließend beobachtete wie er langsam verschwand.
Mit einem leisen Seufzen zupfte sie kurz am Griff der Tasche herum, während ihr Blick auf dem USB-Stick ruhte, den sie kurz in der Hand drehte. Warum genau hatte sie dem zugestimmt? Sie hätte wohl eher fragen sollen, an wen die Lieferung ging... denn hätte sie das gewusst, sie war sich nicht sicher ob sie wirklich zugesagt hätte. Denn wenn sie ehrlich war, war sie gar nicht so enspannt dabei wie sie vorgab. Viel eher etwas nervös, auch wenn sie sich es nicht ansehen ließ. Jetzt würde sie den Auftrag für Andrew erledigen, dass hatte sie ihm schließlich gesagt.
Für einen Moment wanderte der Blick der braunhaarigen hinunter zu dem großen Husky, der sie noch immer etwas abwartend ansah, jedoch immer mal den Blick durch die gegend schweifen ließ.
"Schon gut Kilian, nacher drehen wir eine große Runde... aber jetzt musst du noch warten..." hockte sie sich mit diesen leisen Worten neben den Hund, dessen Ohren sofort zuckten als sie sprach. Fast augenblicklich wanderte ein sanftes und ehrliches Lächeln auf Emilys Gesicht, während sie Kilian kurz den Kopf graulte.
Anschließend jedoch erhob sie sich fast sofortig wieder und blickte sich kurz einmal aufmerksam um, von Jace Vallington konnte sie noch immer nichts sehen. Doch etwas anderes lenkte ihre Aufmerksamkeit auf sich. Aus den Augenwinkeln bemerkte sie eine Person, die auf sie zulief. Noch im selben Augenblick drehte sie ihren Kopf zu dieser Person und erblickte Naya in einiger Entfernung. Unauffällig und doch völlig ruhig ließ sie den Stick in ihre Hosentasche gleiten, während sie noch einmal die Tasche schulterte und ihr Gewicht auf das andere Bein verlagerte.
Ein Lächeln legte sich auf Emilys Züge, während Naya sie begrüßte und schließlich fragte ob alles gut verlief. Nur kurz schmunzelte die Braunäugige, als die Leaderin betonte, ihr nicht nachzustellen. natürlich nicht, wieso sollte sie auch? Bisher war Emily immer mehr als nur zuverlässig gewesen, also sah sie darin kein Problem. es schien eher als hätte die Leaderin etwas freie Zeit- zumindest aus Emilys Sicht.
"Hi Naya." lächelte sie ihr dann erst einmal zu, bevor sie weitersprach. "Soweit lief alles gut, jedoch waren nicht alle Personen so kompatibel, sodass Andrew eine Liste erstellt hat mit den Personen, deren Geschäfte im Ordner nicht aufgelistet sind. Die Liste liegt ebenfalls mit im Ordner.."
Fast wie um ihre Worte zu unterstreichen hob sie die Tasche von ihrer Schulter, in dem völlig sicher der gesamte Ordner lag. Etwas abwartend sah sie Naya anschließend an, musterte sie kurz und beobachtete ihre Reaktion darauf. Gut, sie selbst wäre nicht schuld, wenn es der Leaderin etwas ausmachen würde nicht die vollständige Liste zu bekommen, aber eigentlich sollte auch daran nichts Großes auszusetzen sein - zumindest in Emilys Sicht.
Ob Naya nun etwas von dem USB-Stick mitbekommen hatte war ihr dabei relativ egal, es hatte nichts mit diesem Auftrag zu tun, und eigentlich war es so nicht relevant für sie.... andererseits konnte es auch gut möglich sein, dass sie wissen wollte was genau das denn war. Doch, da Emily versichern konnte, dass es nichts mit den 13th zu tun hatte, war es relativ egal. Sie würde nicht verraten, was auf dem stick war - Emily selbst wusste es ja nicht wirklich- aber vor allem würde sie keineswegs erwähnen für wen denn diese Lieferung wäre... das würde dann doch eher negativ enden.
Nach oben Nach unten
Naya Blacksmith
Admina | 24/7 Arschloch
avatar

Anmeldedatum : 17.06.14
Alter des Charakters : 23 Jahre

Verzeichnis
Charaktere:
Gang des Charakters: 13th Street Gang
Charakter-Rang: Leader

BeitragThema: Re: Roosevelt Island   Sa Aug 09, 2014 11:49 pm

Während sie Emily zuhörte, fuhr sie sich durch die Haare, welche vom Fahrtwind noch etwas zerstrubbelt waren, aber das störte sie kaum. Vom USB-Stick hatte sie nebenbei etwas mitbekommen, aber es interessierte sie schlichtweg nicht. Ihre Akten waren schließlich wohl kaum darauf. Und was auch immer sie sonst so mit sich rumschleppte, war kaum von ihrem Interesse. Bei dem Kommentar dazu, dass Andrew nicht alle erreicht hatte, runzelte sie ihre Stirn kurz missmutig, dann zuckte sie mit ihren Schultern. "Gut, ich werde mich später darum kümmern.", meinte sie schließlich leicht genervt und rollte mit ihren Augen. Sie war nicht direkt wütend auf Andrew, sondern eher auf die Frechheit der Händler. Sie musste ihnen wohl wieder einmal ordentlich Respekt einflösen, aber das hatte noch etwas Zeit. Zuerst musste sie erst einmal die Informationen verarbeiten, die sie momentan hatte. Trotzdem würde sie das vielleicht in das Gespräch mit Andrew einfügen, wenn sie jemanden schickte um ihn zu überzeugen, dass er da ein gefährliches Spiel spielte. Kurz sah sie zu dem Ordner, ehe sie einfach nur nickte. "Ist sonst alles gut gelaufen oder gab es noch weitere Probleme?", fragte sie schließlich und sah Emily leicht forschend an. Es musste ja nicht direkt an ihr liegen, es konnte ja auch der Schmuggler sein oder jemand Außenstehender. Außerdem musste sie als Leaderin einfach solche Fragen stellen. Aus dem Augenwinkel beobachtete sie dennoch ihren Mustang. Ganz sicher konnte man sich nie sein, auf was für lebensmüde Ideen die Leute noch kommen würden, selbst wenn es sich um eine Leaderin wie sie handelte. Deshalb war sie auch immer bewaffnet. Selbst jetzt mit der kurzen Hose, sie fand immer einige Wege, ihre Waffen gut zu verstecken. Obwohl sie es eigentlich nicht nötig hatte, aber wenn dann griff sie schon an, wenn man es nicht erwartete. Auch wenn sie nicht vorhatte jemanden anzugreifen, es war mehr Verteidigung gegen jeden noch so kleinen Fehler, den man ihr gegenüber machen konnte. Da hatten ihre Mitglieder natürlich einen Bonus, sie musste natürlich weniger Angst haben, dass sie sich einfach so aus einer Laune umbrachte. Zumindest meistens.

________________________
Avatar & Signatur © tumblr.com

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Isn't it sad when you get hurt so much that you can finally say "I'm used to it"?«

Nach oben Nach unten
http://gang-wars.forumieren.net/
Emily Sinclair
im RPG gestorben
avatar

Anmeldedatum : 17.07.14
Alter des Charakters : 20 Jahre

Verzeichnis
Charaktere:
Gang des Charakters: 13th Street Gang
Charakter-Rang: Member

BeitragThema: Re: Roosevelt Island   So Aug 10, 2014 12:13 am

Emily beobachtete Nayas Reaktion genau, nickte schließlich aber nur bei ihren Worten. Kurz fuhr sie sich durch ihre eigenen Haare, bevor sie ihre Hand fast schon automatisch auf den Kopf des Huskys legte, der Naya noch immer aufmerksam beobachtete. Es war.. fast zu bewundern, dass die Händler es tatsächlich immer wieder wagten und einfach Informationen gegenüber Naya verweigerten, aber das war nicht ihr Problem und schlichtweg dumm. Denn wenn man logisch nachdachte kam man wirklich nur zu einer negativen Auswirkung auf die Händler, wenn diese nämlich keine Informationen herausgaben, bedeutete es mehr Arbeit für die Leaderin, mehr Arbeit bedeutete Stress und Stress nervte nun einmal, und dies führte zu einem nicht sehr netten Umgang, aber Emily persönlich ging dies nichts an.
Zufrieden bemerkte sie, wie naya auch bei ihren nächsten Worten den USB-Stick nicht erwähnte, auch wenn es ihr eigentlich klar gewesen sein könnte... schließlich hatte es nichts hiermit zu tun und war unrelevant für die Leaderin. Ein Glück für Emily interessierte es sie auch so nicht weiter, auch wenn sie vor einer Lüge nicht gescheut hätte.
Doch zu der nächsten Frage sah sie nur aus ruhigen Augen in die der Leaderin, scheinbar wieder völlig entspannt. "Es lief alles nach Plan, nichts ungewöhnliches." bemerkte sie anschließend und lächelte erneut völlig ruhig. Von dem forschenden Blick der Leaderin ließ sie sich nicht annähernd aus der Ruhe bringen, schließlich hatte sie  keinen Grund dazu.
Der freundliche und doch etwas distanzierte Blick aus ihren dunklen Augen wanderte kurz zu dem Mustang von Naya, Emily selbst besaß kein Auto, besaß weder das Geld dazu, noch sah sie einen Sinn darin sich ein Auto zu kaufen. Schließlich kam sie auch so von Ort zu Ort und sowohl Kilian als auch sie brauchen ihre Bewegung, was sich beides gut traf. Mit solch einem Fahrzeug käme sie wohl sowieso nicht klar, wo sie doch ihr Leben lang im Straßenleben klar gekommen war und es bisherig auch nicht gebraucht hatte.
Mit einem kurzen, amüsierten Schmunzeln schüttelte sie ihren Kopf und blickte anschließend wieder etwas ernster zu Naya. Nur aus den Augenwinkeln heraus beobachtete sie wie ihr husky langsam aufstand und etwas in der Gegend herum schnüffelte, jedoch immer in einer gewissen Nähe blieb und oft zu ihr hinüber sah. Selbst er blieb wachsam, ein geborener Streuner. Für einen Moment überlegte Emily, ob sie noch etwas sagen oder ansprechen sollte, empfand dies aber als unnötig und beließ es bei ihren kurzen Worten. Außerdem... konnte jeden Moment Jace Vallington hier auftauchen, und ihm musste sie ja noch den Stick geben. Während Naya hier war ginge dies wohl eher... schlecht, außer sie wollte riskieren nach all der Zeit Misstrauen zu wecken. Und da sie dies nicht vorhatte, musste sie einfach nur warten. Unauffällig blickte sie sich etwas um, sah zu ihrem Glück aber auch noch niemanden... beziehungsweise nicht denjenigen, den sie momentan sehen sollte, aber in Nayas Anwesenheit nicht unbedingt treffen wollte... doch Jace schien sich sowieso Zeit zu lassen, sodass auch Emily etwas entspannte und schließlich ihren Blick wieder auf Naya ruhen ließ, ohne bestimmten Ausdruck in ihren Augen, vielleicht nur etwas nachdenklich, aber das waren sie wohl immer.
Nach oben Nach unten
Naya Blacksmith
Admina | 24/7 Arschloch
avatar

Anmeldedatum : 17.06.14
Alter des Charakters : 23 Jahre

Verzeichnis
Charaktere:
Gang des Charakters: 13th Street Gang
Charakter-Rang: Leader

BeitragThema: Re: Roosevelt Island   So Aug 10, 2014 12:36 am

Naya nickte zufrieden bei der Antwort. Solange alles nach Plan lief, hatte sie nicht viel zu tun, außer die Akten einzusortieren und sich dann irgendwann, sollte es nötig sein, auszugraben, wenn sie etwas gegen jemanden in der Hand haben wollte. Davor würde sie sich aber natürlich einmal alle Daten ansehenen um festzustellen, wer denn so alles gerne für die South-Lemons arbeitete. Und bei diesen und denen, die ihr die Informationen verweigert hatten, würde sie dann ein kleines Statement setzen. So also auch bei Andrew selbst. Sie lächelte eine Spur breiter als zuvor. Oh, es würde ihr Spaß machen wieder einmal etwas mit ihrer Macht zu spielen und ihre Handlanger hinauszuschicken um in ihrem Namen einzuschüchtern. Und wer weiß, vielleicht sprang sogar ein Besuch von ihr persönlich heraus. Derjenige, der den bekam würde bestimmt überglücklich sein. "Alles klar.", meinte sie nur noch und kramte aus ihrer kleinen Handtasche eine Wasserflasche heraus, aus der sie ein paar Schlucke nahm. Sie hatte meistens eine dabei, nur für den Fall, dass sie länger draußen unterwegs war. Da fiel ihr wieder ein, dass sie heute noch eine Runde mehr trainieren musste. Morgen hatte sie schließlich keine Zeit. Es war allerdings nichts schlechtes, denn sie liebte es zu trainieren, es gab ihr einfach das Gefühl noch mehr Macht zu gewinnen. Kurz schwenkte ihr Blick zu dem Husky von Emily und musste an ihre eigenen Hunde denken, die sie allerdings nicht immer dabei hatte, eigentlich eher selten. Spontan beschloss sie einfach eine ungezwungene Frage zu stellen, die nichts mit dem Auftrag zu tun hatte. "Wie sieht es eigentlich bei dir selber aus? Alles in Ordnung soweit?", fragte sie schließlich einfach, während sie ihr die Tasche mit dem Ordner abnahm. Ewig konnte sie sie auch nicht damit herumstehen lassen, vor allem, wenn das Zeug ja eigentlich für sie selbst gedacht war. Sie hängte die Tasche sich einfach über die gleiche Schulter, wo schon ihre eigene Handtasche war und wartete dann auf die Antwort ihres Mitglieds.

________________________
Avatar & Signatur © tumblr.com

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Isn't it sad when you get hurt so much that you can finally say "I'm used to it"?«

Nach oben Nach unten
http://gang-wars.forumieren.net/
Emily Sinclair
im RPG gestorben
avatar

Anmeldedatum : 17.07.14
Alter des Charakters : 20 Jahre

Verzeichnis
Charaktere:
Gang des Charakters: 13th Street Gang
Charakter-Rang: Member

BeitragThema: Re: Roosevelt Island   So Aug 10, 2014 1:09 am

Als Nayas Lächeln breiter wurde stellte sich Emily innerlich die frage, wieso wohl? Sie konnte es sich schon denken, war sich jedoch nicht sicher und ließ es dann auch lieber bei dem einen Gedanken beruhen und schwieg etwas.
Nur kurz beobachtete sie, wie Naya etwas trank, bevor sie selbst unbewusst in den Himmel sah. Es war aber auch warm.. selbst sie hatte eine kurze Hose und ein lockeres Top an, unter denen man nur wenige Waffen verstecken konnte, aber für die wenigen Messer von ihr reichte es dann auch.
Durch ihre gedankliche Abwesenheit bemerkte sie den Blick der Leaderin auf ihrem Husky kaum, und doch bemerkte sie dies auch an Kilian, der die ohren derweil etwas aufgestellt hatte und Naya misstrauisch betrachtete. Warum sie ihren Hund so gut wie immer dabei hatte? Ganz einfach, niemand war in ihrer Wohnung, der Tag und Nacht aufpassen konnte das nichts kaputt ging, außerdem brauchte diese hunderasse nun einmal mehr auslauf als andere. Und... auch wenn Emily kaum Jemanden die Wahrheit erzählen würde, sie fühlte sich sicherer in Kilians Nähe und wollte auch nicht, dass ihm während ihrer Zeit auf der Straße irgendetwas geschah... auch wenn es wohl ebenso gefährlich war ihn mit zu nehmen, aber sie würde dies auch nicht ändern. Er war einfach der einzigste, der ihr geblieben war.
Diesen Gedanken abschüttelnd lauschte Emily anschließend - vielleicht etwas überrascht- Nayas Frage. Ob bei ihr alles in Ordnung war?
Ich vermisse meinen Bruder, mir kommt es vor als würde Kilian mehr essen als ich- und das nur wegen des Geldes, und ob ich die nächste miete für meine Wohnung zusammenbekomme weiß ich auch nicht....
doch sie brachte nur erneut ein Lächeln zustande, wenn es auch nicht in ihre Augen reichte, wie sonst immer.
"Ja, ich denke bei mir ist alles in Ordnung..." Die Lüge ging schneller über ihre Lippen, als sie überhaupt daran denken konnte und sie hatte auch nicht vor etwas an dieser Aussage zu ändern. Es lag nicht an Naya persönlich, dass sie log... sie würde es auch niemandem sonst erzählen - außer Kilian, aber er war dann doch ein Hund und kein Mensch.
Emily würde sich sicher nicht bei der Leaderin beklagen, nur weil sie selbst ihr Leben nicht in den Griff bekam, bisher kam sie so über die Runden und das würde sie auch weiterhin.
Bereitwillig ließ sie sich anschließend die Tasche abnehmen, lächelte nur kurz dankbar und rollte ihre Schulter für einen Moment etwas. Noch immer freundlich blickte sie Naya anschließend an, wenngleich ihre Augen auch etwas dumpfer aussahen, was jedoch nur daran lag, dass sie erinnert wurde was sie noch alles in den Griff bekommen musste.
"Und wie sieht es bei dir aus, ist alles okay bei dir?" Natürlich sprach sie mit Respekt, aber so sprach sie wohl auch mit jedem Menschen... und auch wenn Naya die Leaderin war... warum sollte sie solche normalen Fragen nicht stellen dürfen? Sje war schließlich auch nur ein Mensch und vor so etwas hatte Emily noch nie zurück geschreckt. Nun... wahrscheinlich würde auch Naya lügen oder nur oberflächlich antworten, aber das war in Ordnung. Jeder hatte seine Geheimnisse - und wenn es sein gesamtes Leben war, aber die braunhaarige kontne sich schon denken, dass es bei Naya alles andere als in ordnung war, schließlich war sie, wie bereits erwähnt, die leaderin der gefürchtetsten Gang New Yorks, also wenn man da nichtmal ein wenig Stress hatte.... dann hatte man sich jedenfalls mehr als nur Respekt verdient, zumindest in Emilys Augen.
Nach oben Nach unten
Naya Blacksmith
Admina | 24/7 Arschloch
avatar

Anmeldedatum : 17.06.14
Alter des Charakters : 23 Jahre

Verzeichnis
Charaktere:
Gang des Charakters: 13th Street Gang
Charakter-Rang: Leader

BeitragThema: Re: Roosevelt Island   So Aug 10, 2014 1:26 am

Naya war nicht gänzlich von ihrer Antwort überzeugt, aber äußerlich schien es ihr ja halbwegs gut zu gehen, also lächelte sie einfach leicht und nickte. Die meisten Leuten würden wahrscheinlich so einiges auf diese Frage hin verschweigen, aber naja, solange es nicht allzu schlimm war, konnte Naya diese kleine Lüge schon verkraften. Aber es lag ihr eigentlich auch nicht allzu viel an dem Wohlergehen eines einzelnen Mitglieds, mehr an dem der gesamten Gang. Auf ihre Gegenfrage zog sie leicht erstaunt ihre Augenbrauen in die Höhe, denn eigentlich hätte sie nicht damit gerechnet. Einen Moment hielt sie inne. Wie ging es ihr eigentlich? Nicht so schlecht, zumindest empfand sie es so. Wobei sie noch immer nicht glücklich über die Tabletten war, die sie jetzt wieder nahm. "Ja, alles okay.", meinte sie schließlich einfach und lächelte leicht, "Soferns einem Leader eben gut gehen kann." Es war schon eine schwierige Sache eine Gang zu leiten, vor allem mit den South-Lemons im Rücken. Aber dafür konnte sie schließlich nichts und dafür würde es ihr umso besser gehen, wenn sie sie erst einmal vernichtet hatte. Oder zumindest zurückgedrängt. Nein, sie bevorzugte eigentlich noch immer die Methode, mit dem Vernichten. Kurz sah sie sich noch einmal um, ehe sie wieder zu ihrem Auto sah. Die Akten wollte sie sich auf jeden Fall heute noch durchsehen und die Liste mit den Verweigeren natürlich auch. "Ich glaube ich werde dann mal weiterfahren.", sagte sie schulternzuckend und entsperrte ihr Fahrzeug mit ihrem Funk-Autoschlüssel. Zu einer Winkbewegung fügte sie ein "Man sieht sich, viszlát." und sie drehte sich um, um wieder auf ihren Mustang zuzugehen. Ein paar Leute wichen aus ihrem Weg und sie sah noch ein letztes Mal zu Emily, ehe sie in ihren Wagen stieg, die zwei Taschen auf den Beifahrersitz stellte und dann losfuhr und das mit einem Wahnsinnstempo, das eigentlich, vor allem für diese engen Straßenkurven, mörderisch war, aber so fuhr sie schließlich immer, vor allem mit ihrem Liebling - dem Mustang.

tbc: Naya Blacksmiths Villa

________________________
Avatar & Signatur © tumblr.com

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Isn't it sad when you get hurt so much that you can finally say "I'm used to it"?«

Nach oben Nach unten
http://gang-wars.forumieren.net/
Emily Sinclair
im RPG gestorben
avatar

Anmeldedatum : 17.07.14
Alter des Charakters : 20 Jahre

Verzeichnis
Charaktere:
Gang des Charakters: 13th Street Gang
Charakter-Rang: Member

BeitragThema: Re: Roosevelt Island   So Aug 10, 2014 10:17 am

Emily bemerkte wie sich etwas erstaunt Nayas Augenbrauen hoben, doch sie selbst fand diese Frage nicht sehr abwegig... auch wenn wohl kaum Jemand anderes nachgefragt hätte.
Auf ihre Worte hin breitete sich auch auf ihrem Gesicht wieder ein wahres Lächeln auf, wie man es von ihr kannte.
"Verständlich, aber schön dass es dir sonst gut geht..." Einen Moment hielt sie inne, bevor sie mit ruhigem Lächeln weiterfuhr.
"Du hast es schließlich auch bis hierher so gut geschafft, und solltest du Hilfe brauchen hast du noch immer Charlie und jeden anderen aus der Gang, an den du dich wenden kannst und der dir den Rücken stärkt." Kurz musste sie etwas schmunzeln, es klang schon seltsam so etwas zu sagen... aber es war nun einmal die Wahrheit. Die Gang stand hinter Naya Blacksmith, vor allem jetzt, wo die South Lemons stärker geworden waren, war jede freie Hand schützend und konnte vielleicht sogar zu ihrem Sieg verhelfen.
Und gerade in dieser Zeit muss ich den Lemons mit einer Lieferung helfen... Kurz senkte sie ihren Blick ein wenig, ein Gefühl von reue machte sich in ihr breit, welches jedoch fast augenblicklich wieder verschwand. Es hatte nichts mit ihrer Gang zu tun, wie Andrew ihr versichert hatte, also glaubte sie seinen Worten einfach. Fast ohne es zu merken glitt ihre Hand in die Hosentasche, in der sie den Stick hatte, umschloss diesen kurz mit der Hand, wie um sich zu versichern, dass er noch da war, bevor sie ihre Arme leicht vor dem Oberkörper verschränkte und nur freundlich zu Naya blickte.
Das Emily bei ihren Worten charlie erwähnt hatte, war fast schon automatisch geschehen, keineswegs aber klang es in irgendeiner Weise verärgert. Eher freute sie sich für die Leaderin, dass diese einen besten Freund in ihrer Gang hatte, an den sie sich immer wenden konnte. Dass sie diesen bevorzugen könnte, wäre schon möglich, aber es interessierte Emily schlichtweg nicht, sodass sie diesen Gedanken auch schnell abgehakt hatte.
Und doch wurde sie bei Nayas Worten fast schon aus den Gedanken gerissen, was sie jedoch nur mit einem Lächeln und einem einfach Nicken abtat. "Ist gut..." meinte sie nur und hob ihre Hand zu einem kurzen Winken an, das Lächeln blieb derweil auf ihrem Gesicht. "Bis bald..."
Ihr Blick verfolgte die Liederin noch weiter, bis diese schließlich in ihren wagen einstieg und wegfuhr. Noch kurz verfolgte sie den schnellen Wagen, bevor sie gedämpft pfiff und Kilian zu ihr trottete. Zusammen mit ihm lief sie etwas abseits zu einer Mauer, an die sie sich äußerlich entspannt lehnte und die Umgebung genaustens im Blick behielt. So konnte sich niemand von hinten anschleichen... und sie würde sehen, wenn Jace Vallington kommt, was nicht mehr lange dauern konnte.
Lächelnd blickte sie zu ihrem Hund hinab, der sich zu ihren Füßen niedergelassen hatte und seinen Kopf auf genau diese legte, derweil nur mit dem typischen Hundeblick zu ihr hinauf sah. "Schon gut, du musst nicht mehr lange warten..." Mit einem Lächeln blickte sie sich erneut um und verharrte schließlich einfach so, wartend und beobachtend.
Nach oben Nach unten
Jace Vallington
Batman
avatar

Anmeldedatum : 05.07.14
Alter des Charakters : 22 Jahre

Verzeichnis
Charaktere:
Gang des Charakters: South-Lemons
Charakter-Rang: Member

BeitragThema: Re: Roosevelt Island   Mo Aug 11, 2014 11:51 pm

[cf: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] ]

Gedankenverloren lief Jace durch die Gegend, eigentlich kannte er den Weg nach Roosevelt Island auswendig und trotzdem verlief er sich zweimal. Was aber eher daran lag, dass er mit seinen Gedanken woanders war und immer noch überlegte, was Zachary nachher erzählen würde.
Endlich angekommen sah sich Jace um. Er fiel nicht besonders auf in New York, was auch gut so war. Vor Allem in seiner momentanen Situation, die ihn noch eine Weile verfolgen würde. Er musste feststellen, dass er Andrew nicht fand und ging einfach mal etwas umher, in der Hoffnung ihn doch noch irgendwo zu finden. Auch Andrew war jemand, der in New York nicht besonders auffiel, somit war es nicht das leichteste ihn irgendwo ausfindig zu machen. Jace war sich mittlerweile Sicher, dass er Andrew nicht mehr antreffen würde und seufzte. 'Na dass erklär' mal Zac, dass du zu spät kamst und Andrew verpasst hast!' dachte er zu sich selbst und seufzte. Der Schwarzhaarige ließ seien Blick nochmals über sämtliche Personen gleiten und blieb schließlich an einem Mädchen hängen. Sie hatte braune lange Haare und einen Hund bei sich. Er kniff die Augen ein wenig zusammen und dachte über dieses Mädchen nach, bis er schließlich beschloss zu ihr zu gehen. Er hatte sie noch nie hier gesehen und das machte ihn nachdenklich. Gut, er war selbst auch nicht oft hier, aber lief trotzdem öfter mal, wenn er nachdenken wollte durch die Gegend und dieser Ort gehörte zu denen auf seiner: Ich-mache-einen-Spaziergang-Liste. Jace setzte sich also in Bewegung hielt also etwas entfernt und doch ziemlich direkt neben ihr und sah sie kurz an. Er blickte zu ihrem Hund. Es war ein wunderschöner Husky und er musste lächeln. Dieses verblasste jedoch schnell wieder und sein Blick richtete sich genau in die Augen der Unbekannten.

________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
© tumblr.com
Goose'o'Meter:
 

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] | [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Emily Sinclair
im RPG gestorben
avatar

Anmeldedatum : 17.07.14
Alter des Charakters : 20 Jahre

Verzeichnis
Charaktere:
Gang des Charakters: 13th Street Gang
Charakter-Rang: Member

BeitragThema: Re: Roosevelt Island   Di Aug 12, 2014 12:17 am

Fast schon gedankenverloren hatte Emily auf einen unbestimmten Punkt in der Gegend geschaut, bis sie plötzlich spürte wie Kilian den Kopf hob und sich dadurch selbst aus ihrer Nachdenklichkeit riss. Langsam den Kopf hebend sah sie sich aus den Augenwinkeln heraus um, bemerkte schließlich auch den Grund für Kilians plötzliche Reaktion: Ein junger Mann kam auf sie zugelaufen. Und als sie ihren Kopf schließlich in seine Richtung drehte erkannte sie auch, dass es nicht nur irgendjemand war, sondern Jace Vallington.
Fast schon hätte sie erleichtert aufgeatmet, wenn da nicht immernoch die ungewissheit war, wie er denn drauf war. Während sie sich nun, scheinbar entspannt, von der Wand abstieß, an die sie gelehnt hatte, musterte sie ihn kurz. Erst danach blickte sie ihm richtig in die Augen, während sie neben sich nur bemerkte wie sich der große Husky langsam aufrichtete und etwas misstrauisch zu dem für ihn Fremden sah. Ein leichtes und kaum erkennbares Lächeln legte sich auf die Lippen der Braunhaarigen, dass jedoch nicht in ihre Augen reichte, die zwar neugierig, jedoch auh distanziert aufleuchteten.
"Jace Vallington, wenn ich mich nicht irre..." Natürlich irrte sie sich nicht, wo sie doch genau ihn erwartet hatte und erst vor kurzem erfahren durfte wer er war. "Naya Blacksmith's Cousin?" Ein leicht fragender Unterton mischte sich in ihre Stimme, die jedoch keineswegs unfreundlich, sondern eher neugierig klang. In eben diesem Ton leuchteten auch ihre dunklen Augen auf, bevor sie kurz inne hielt und schließlich den kleinen USB-Stick aus der Tasche ihrer kurzen Hose zog, diesen dann etwas hoch hielt. "Du suchst sicher Andrew." Für einen kurzen Moment schlich sich ein Schmunzeln auf ihr Gesicht, bevor sie sich mit der freien Hand schließlich einmal durch die Haare fuhr und ihm weiterhin in die Augen sah.
"Er hat mir den Auftrag übertragen, weil er selbst keine Zeit mehr hatte..." hing sie noch an ihre Worte heran. Die ganze Zeit über ließ sie ihn nicht ein einziges Mal aus dem Blick.
Es schien jedoch nicht gerade, als dass er bemerkt hatte wer sie war, oder besser zu welcher Gang sie gehörte... denn sonst wäre er wohl kaum einfach auf sie zugekommen, oder? Nun, noch konnte sie es nicht genau sagen, aber sie nahm sich vor seine Reaktion genau zu beobachten. Außerdem traf man schließlich nicht jeden Tag auf den Cousin von Naya Blacksmith, was Emily jedoch nur noch neugieriger stimmte, als dass es sie abschrecken würde. Mit eben diesen funkeln in den Augen wartete sie anschließend stumm, jedoch war ihre Haltung noch immer mistrauisch und etwas distanziert. Dass Jace auf sie zu kam musste schließlich auch nichts gutes bedeuten.

________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Jace Vallington
Batman
avatar

Anmeldedatum : 05.07.14
Alter des Charakters : 22 Jahre

Verzeichnis
Charaktere:
Gang des Charakters: South-Lemons
Charakter-Rang: Member

BeitragThema: Re: Roosevelt Island   Mi Aug 13, 2014 6:43 pm

Jace sah sich das Mädchen ihm gegenüber nochmal kurz an und bestätigte ihre Frage mit einem Nicken. Als sie dann jedoch erwähnte, dass er Naya's Cousin sei, schaute er sie kritisch an. Er drehte sein Kopf leicht in Richtung des Huskys, bevor er auch mit seinen Augen das Gesicht der Brünetten verließ. Leicht hockte er sich hin und beobachtete den Hund. Er liebte Hunde und hatte auch ein, weshalb ihm der Umgang mit Hunden nichts neues war oder schwer fiel. Er wollte seinem Vierbeiner gegenüber nur Respekt zeigen, weshalb er kurz in dieser Position verweilte und vorsichtig die Hand ausstreckte. Er berührte nicht das schwarzweiße Fell, er wollte ihm lediglich die Chance geben, seinen Geruch zu speichern.
Nach einer kurzen Zeit richtete er sich wieder auf und auch sein Blick lag nun wieder in den dunklen braunen Augen. "Ja, den suche ich!" bestätigte er kurz ihre Frage und hörte dann weiter zu. Andrew vertraute seine Aufträge an Andere? Nun gut, er wusste nicht was genau er da abholen sollte und inwiefern es wichtig war, trotzdem verwirrte es den Schwarzhaarigen. Allerdings war es auch möglich, dass sie gar nicht fremd war. Vielleicht gehörte sie sogar zu Andrew, doch die frage die sich ihm stellte war, woher sie von der Sache mit Naya beischeid wusste. Er beobachtete ihre Bewegungen genau und checkte sie kurz ab. Dann ließ er sein Blick wieder über ihre Lippen, zurück zu ihren Augen gleiten. Sie hatten irgendetwas an sich, was seinen Blick fesselte. "Mit wem habe ich denn eigentlich die Ehre?" fragte er mit hochgezogenen Augenbrauen und einem Lächeln. Er hoffte somit herausfinden zu können, ob er den Namen in Bezug auf die 13th schon mal gehört hatte. Mehr hoffte er allerdings, das dies nicht der Fall war, denn das Mädchen weckte seine Neugier und sein Interesse.

________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
© tumblr.com
Goose'o'Meter:
 

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] | [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Roosevelt Island   

Nach oben Nach unten
 
Roosevelt Island
Nach oben 
Seite 1 von 6Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Warship Island
» Die Insel mit den Bananenbergen "Banaro Island"
» Bartigo island - Insel der weißen Erde
» Die verlassene und unbewohnte Insel Warship Island
» ~Echsinea Island~

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Gang Wars :: New York City :: Riverside-
Gehe zu: